Montag, 27. September 2021

Letztes Update:02:29:35 PM GMT

region-rhein.de

TV Weisel Abt. Faustball

Sieg und Niederlage

Mit einer Niederlage gegen Spitzenreiter TV Waibstadt und einem Sieg gegen Neuling TV Dieburg auf der heimischen Sportanlage beendete die 1. Mannschaft des TV Weisel die Spielrunde in der Feldrunde der2. BL West am vergangenen Samstag. Vor einer statlichen Kulisse an Zuschauern traf das Team zunächst auf den Spitzenreiter TV Waibstadt I. Gegen das Team aus dem Kraichgau begann man in der Besetzung Philipp u. Sebastain Kern, Adrian Debus, Marvin u. Steven Platt. Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichener 1. Satz doch mit zunehmender Spielzeit konnte sich der Tabellenführer dann absetzen und gewann den 1. Satz mit 11:6. Im 2. Satz sah es zunächst auch nach einem deutlichen Satzgewinn für die Gäste aus doch unser Team stemmte sich gegen die Niederlage, führte sogar mit 9:7 musste sich aber am Ende etwas unglücklich mit 13:15 geschlagen geben. Im 3. Satz versuchte man mit einer Mannschaftsumstellung noch einmal dem Spiel eine Wende zu geben. Joshua Platt und Mathias Rinck kamen für Steven und Marvin Platt ins Spiel. Zwar versuchte man noch einmal alles doch am Ende gewann der Spitzenreiter aus Waibstadt mit 11:6 und damit die Partie mit 3:0 Sätzen. Mit diesem Sieg sicherte man sich auch gleichzeitig die Staffelmeisterschaft in der 2. Bundesliga West. Nachdem Waibstadt auch seine zweite Begegnung gegen Neuling Dieburg relativ sicher mit 3:0 Sätzen gewann traf unser Team im abschleißenden Spiel dieses Spieltages auf den TV Dieburg. Hier wollte man natürlich den ersehnten Heimsieg erringen. In der Besetzung Joshua und Steven Platt in der Abwehr, Sebastian Kern in der Mitte und Mathias Rinck und Adrian Debus auf den beiden Angriffspositionen begann man gegen den Tabellenvorletzten. Im 1. Satz zeigte man eine gute Leistung und wurde mit einem 11:7 Satzgewinn belohnt. Auch zu Beginn des 2. Satzes lief es zunächst gut obwohl man dann eine kleinen Durchhänger hatte und es dem Gegner ermöglichte das Spiel etwas offener zu gestalten. Trotzdem konnte man sich am Ende mit 11:8 durchsetzen. Begünstigt durch eine hohe Eigenfehlerquote des Gegenrs startete man in den 3. Satz und konnte sich einen kleinen Vorsprung erspielen. Trotzdem machte man es gegen Ende des Satzes noch einmal spannend da die Angriffe nicht mehr so konsequent verwandelt wurden und der Gegner dadurch sein Angriffspiel besser aufziehen konnte. Mit 11:9 setzte man sich, wenn auch knapp, durch und siegte verdient mit 3:0 Sätzen. Damit hat man an allen 4 Spieltagen zumindest im Vorfeld der Saison gesteckte Minimalziel, mindestens einen Sieg pro Spieltag einzufahren, erreicht und belegt in der Abschlusstabelle mit 8:8 Punkten und einem Satzverhältniss von 16 : 14 den guten 5. Platz. Mit dieser Platzierung kann man auf jeden Fall zufrieden sein da es im gesamten Saisonverlauf immer schwierig war durch Ausfälle den Spielerkader für jeden Spieltag zusammenzustellen. Schön war es auf jeden Fall das man an diesem letzten Spieltag wieder vor einer zahlreichen Zuschauerkulisse antreten konnte.

Leider war dies auch gleichzeitig der letzte Auftritt des Teams in der 2. Bundesliga West. Bedingt dadurch das einige Spieler den hohen zeitlichen Aufwand zum Training und zu den Spieltagen durch private und beruflichen Angelegenheiten nicht mehr auf sich nehmen wollen aber auch wegen fehlender nachrückender Alternativen aus dem Nachwuchs haben sich die Spieler dazu entschlossen die Mannschaft aus dem Spielbetrieb der 2. Bundesliga zurückzuziehen. Diesen Schritt hat man in der Hallenrunde bereits vor zwei Jahren gemacht. Somit stellen die noch verbleibenden Spieler in der nächsten Spielrunde ein Verbandsligateam. Ziel ist dann die noch übrig gebliebenen Nachwuchsspielern im Team zu integrieren und zu fördern.