Sonntag, 24. Januar 2021

Letztes Update:05:37:09 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Drei neue Spazierwanderwege rund um Hachenburg

Drucken

Die Familie der „Kleinen Wäller“ wächst!

„Die „Kleinen Wäller“ haben Nachwuchs bekommen und runden das Angebot der Spazierwanderwege im Wander-Westerwald weiter ab.“, freut sich Katrin Cramer vom Westerwald Touristik-Service zu berichten.

Wanderer und Spaziergänger haben die Qual der Wahl zwischen drei Löwenpfaden, die passend zum Namen mit einer Löwentatze – je nach Wegführung in orange, rot oder blau – markiert sind.

Der 6,3 km lange Kleine Wäller "Löwenpfad 1 orange" startet im Burggarten von Hachenburg. Die Tour erfordert eine durchschnittliche Fitness, feste Schuhe und Spaß an steilen Auf- und Abstiegen. Es geht an der Großen Nister entlang durch das tiefgrüne, weitläufige Nistertal. Es gibt im Wegeverlauf steigähnliche Passagen, schmale und kurvige Stellen, die Wanderer mit Höhenangst vor eine Herausforderung stellen könnten. An der Nistermühle - der ältesten Hachenburger Mühle - vorbei (hier versteckte sich Konrad Adenauer vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten) wandert man hinauf zu tollen Ausblicken über die Nister. Von dort geht es zurück durch die historische Hachenburger Innenstadt mit ihrem Alten Markt und dem Löwen-Brunnen – der perfekte Ort für eine Rast, bevor es durch den Burggarten zum Zielpunkt des Pfades geht.

Der Kleine Wäller "Löwenpfad 2 rot" bietet auf 8 km einen Ausflug in die Geschichte und verläuft dabei auf wunderschönen Wegen. Durch den Burggarten und vorbei am Landschaftsmuseum führt die Tour am alten Judenfriedhof entlang zu den Bodendenkmälern in der Nähe der ehemaligen Ziegelhütte. Der Hachenburger Stadtwald ist die Heimat unterschiedlichster, faszinierender Baumarten. Ein idealer Weg, um Ruhe und Weite zu genießen. Es gibt traumhafte Aussichten auf Hachenburg. Auch ein Gang durch das Kneipp-Tretbecken kann auf dem Programm stehen. Bevor es wieder durch den Burggarten zum Zielpunkt des Weges geht, lädt die historische Hachenburger Innenstadt zu einem kleinen Bummel und einer Pause auf dem Alten Markt mit ihrem goldenen Löwen ein. Für historisch Interessierte ist das Landschaftsmuseum ein „Muss“ bei einem Besuch in Hachenburg. Am Rande des historischen Burggarten gelegen, findet man die original historischen und typischen Häuser aus dem Westerwald zu einem Ensemble zusammengestellt, die gleichzeitig als Ausstellungsräume dienen.

Der mit einer blauen Tatze markierte Kleine Wäller "Löwenpfad 3 blau" kombiniert auf 7,5 km die Ruhe des Hachenburger Stadtwaldes mit grandiosen Ausblicken in die umliegende Landschaft. Es gibt Geschichte zu entdecken im Landschaftsmuseum und man kann einer historischen Straße ein kleines Stück Richtung Frankfurt folgen. Der älteste Hachenburger Wasserbehälter liegt am Weg und die Rothbachgrotte lädt zum Innehalten und Durchatmen ein. Im Verlauf der Strecke gibt es am sog. „Gipfelkreuz“ einen wunderbaren Blick auf Hachenburg mit seinem Barockschloss. Durch den Ortsteil Altstadt mit der Hachenburger Brauerei, Hopfengarten und historischem Eiskeller, geht es zurück in die traditionsreiche Innenstadt mit ihrem Alten Markt und goldenem Löwen auf dem Brunnen. Hier lässt man die Seele baumeln, bevor es durch den Burggarten zum Zielpunkt geht.

Detaillierte Informationen zu allen Kleinen Wällern sowie weiteren Wanderwegen im Westerwald sind online unter westerwald.info sowie im Tourenplaner und der Touren-App Rheinland-Pfalz zu finden.

Infos: Westerwald Touristik-Service, Kirchstr. 48a, 56410 Montabaur,

Tel.: 02602/30010, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Internet: www.westerwald.info

Wer wird „Deutschlands schönster Wanderweg 2021“?

Drucken

Loreley Extratour hat es unter die Nominierten geschafft. Wahlstudio ist geöffnet.

Urlaub im eigenen Land und Freizeit in der Natur liegen voll im Trend - das Wandern vereint beides und erlebt zurzeit eine wahre Renaissance.

Doch welcher Wanderweg ist der Schönste von allen? Seit Montag, 04.01.2021 haben Wanderer die Wahl: Das Wandermagazin sucht im Jahr 2021 bereits zum 18. Mal nach Deutschlands schönstem Wanderweg!

In der Kategorie der Tagesstouren misst sich die Loreley Extratour mit 14 weiteren Wanderwegen. Wanderer aus ganz Deutschland können noch bis 30.06. für ihren Favoriten abstimmen. Mit ihrer Stimmabgabe können alle Einheimischen und Wanderfans dazu beitragen, dass die Loreley Extratour die Auszeichnung gewinnt.

Bereits die Nominierung ist für die Region ein Erfolg, denn die Loreley Extratour hat sich gegen 112 weitere Bewerber durchsetzen können.

Seit ihrem Entstehen im Jahr 2014 erfreut sie sich großer Beliebtheit und lockt Wanderer aus Nah und Fern in die Region. Diese sind begeistert von der abwechslungsreichen Route, die alles auf einer Schleife bietet, was man sich von einer Rundtour im Mittelrheintal erhoffen kann. Neben den beeindruckenden Panoramen auf den Rhein, wo die Loreley-Extratour parallel mit dem Rheinsteig verläuft, erlebt man hier auch die Weite des Hochplateaus und die Stille der kleinen Bachtäler, die in den Rhein münden. Sie ist als Premiumrundwanderweg zertifiziert und konnte diese Auszeichnung bereits 3 Mal in Folge erhalten.

Seit Beginn der Wahl am 04.01. haben bereits über 5.000 Personen ihre Stimme abgegeben. Unter www.wandermagazin.de/wahlstudio kann online abgestimmt werden. Unter allen Teilnehmern der Wahl werden ab Mitte Januar monatlich wertvolle Outdoor-Sachpreise verlost.

Wird der Lahnwanderweg Deutschlands schönsten Wanderweg 2021?

Drucken

Die Publikumswahl „Deutschlands schönster Wanderweg 2021“ ist eröffnet und der Lahnwanderweg ist mit am Start!

Er gehört zu den 10 nominierten Wegen in der Kategorie „Mehrtagestouren“.

Jetzt für den Lahnwanderweg abstimmen!

Bis zum 30. Juni 2021 braucht der Lahnwanderweg möglichst viele Stimmen. Mit ihrer Stimmabgabe können alle Einheimischen und Wanderfans dazu beitragen, den Lahnwanderweg auf das Siegertreppchen zu heben und die Auszeichnung 2021 in das Lahntal zu holen.

Unter https://wandermagazin.de/wahlstudio kann man ganz einfach online wählen. Außerdem gibt es ab Februar die Möglichkeit, seine Stimme über Wahl-Postkarten abzugeben. Diese werden unter anderem in den Tourist-Informationen, Rathäusern und Kreisverwaltungen im ganzen Lahntal ausliegen. Weitere Informationen zur Wahl und zum Wanderweg finden sich unter www.lahnwanderweg.de.

Die Publikumswahl „Deutschlands schönster Wanderweg“ wird alljährlich vom Wandermagazin initiiert. Eine Expertenjury hat 10 Mehrtagestouren und 15 Tagestouren ausgewählt, die sich nun vom 04.01. bis 30.06.2021 dem Publikum zur Wahl stellen dürfen.

Übrigens: Mitmachen lohnt sich! Denn unter allen Wählerinnen und Wählern verlost das Wandermagazin eine große Anzahl von hochwertigen Preisen!

Gastgeberverzeichnis 2021 erschienen!

Drucken

Die Gastgeber der Region stellen sich im Ferienkatalog 2021 vor und machen Lust auf einen Urlaub im Westerwald.  Ganz gleich, ob Ferienwohnungen oder Urlaub auf dem Bauernhof, ob Pensionen oder komfortable 4-Sterne-Hotels, es findet sich für jeden Geschmack das passende Domizil. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Wander- und Radangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop unter www.westerwald-shop.info online zu bestellen sind. Hier finden Sie eine interessante Auswahl an Bekleidung, Freizeitausrüstung, Bücher und Karten rund um den Westerwald.

Die Broschüre ist kostenlos erhältlich beim Westerwald Touristik-Service, Kirchstr. 48a, 56410 Montabaur, Tel: 02602/30010, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Internet: www.westerwald.info, www.facebook.com/westerwald.

WhatsApp, Google und Onlineshops als Tools für das Gastgewerbe:

Drucken

Digitalisierung muss jetzt in der Krise vorangetrieben werden

Koblenz, 14. Januar 2021. Hoher Wettbewerbsdruck und der anhaltende Lockdown führen zu tiefgreifenden Veränderungen im Gastgewerbe, die teilweise mit neuen Geschäftsmodellen einhergehen. Viele Prozesse müssen nun digitalisiert und Leistungen online angeboten werden. Nicht allen Betrieben gelingt das auf Anhieb. „Oft gibt es eine Hemmschwelle gegenüber digitalen Prozessen. Mit kostenfreien Webinaren zu digitalen Themen unterstützen wir Gastgewerbe und Tourismus, um in der klein- und mittelständisch geprägten Branche Sichtbarkeit und Präsenz im Internet auszubauen“, berichtet Christian Dübner, Tourismusreferent der IHK Koblenz.

Das aktuelle Webinarangebot ist breit gefächert und reicht von der Vorstellung und dem praktischen Einsatz der wichtigsten Googletools über die professionelle Erstellung eines Google my business Eintrags bis hin zur Einrichtung eines modernen Onlineshops. Social Media ist ebenfalls ein wichtiger Baustein. Neben Instagram-Marketing stehen WhatsApp-Marketing, Facebook-Werbeanzeigen oder Facebook-Marketing mit auf dem Webinarprogramm.

„Da wir die Branche bereits seit langer Zeit mit digitalen Themen unterstützen, richten sich unsere Angebote mit Basisthemen zur Onlinevermarktung auch immer wieder an Einsteiger. Themenspecials, die weitreichende Kenntnisse der Teilnehmer voraussetzen, richten sich an Fortgeschrittene und werden in Form von „Digital Round Tables“ als Webmeetings angeboten“, so Dübner.

Für Anfang 2021 plant die IHK Koblenz ein Netzwerk „Digitalisierung in Gastgewerbe und Tourismus“, das dem Erfahrungsaustausch, der Meinungsbildung aber auch dem Austausch über digitale Lösungen dient. Die Treffen des Netzwerks sind kostenfrei und werden zunächst als Webmeetings durchgeführt. Anmeldungen sind ab sofort möglich: https://www.ihk-koblenz.de/servicemarken/wirtschaftszweige/tourismus-gastgewerbe-wein/aktuelle-brancheninformationen/digitalisierung-in-gastgewerbe-und-tourismus-4969270#page

Ein Überblick über das aktuelle Webinarangebot für Gastgewerbe und Tourismus ist unter www.ihk-koblenz.de/tourismus verfügbar.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL