Dienstag, 16. Juli 2019

Letztes Update:09:54:22 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Ihre Stimme für den Hatzenporter Laysteig

Drucken

KREIS MYK. Traumhafte Landschaft, traumhafte Wege. Die Kurzformel dafür lautet schlicht und einfach: Traumpfade! Wanderer, Experten und kritische Jurys zollen uns für die Vielfalt der Ausblicke, für das Wegeformat und die Nachhaltigkeit regelmäßig Respekt und Anerkennung. Mit dem Virne-Burgweg 2008, dem Monrealer Ritterschlag 2011, dem Eltzer Burgpanorama 2013 und dem Pyrmonter Felsensteig 2015 konnten wir bereits viermal den Titel „Deutschlands schönster Wanderweg“ erlangen. Ein toller Erfolg, den wir jetzt sogar übertreffen können – wenn Sie mitmachen und uns helfen! Denn die Wanderer dürfen selbst abstimmen, welche Tour sich „Deutschland schönster Wanderweg“ nennen darf. Wir sind mit dabei!

Keine Frage: Es gibt viele herrliche Landschaften in Deutschland, die man mit Rucksack entdecken kann. Mir persönlich geht es wie den vielen Besuchern, die vom Anblick der steilen Weinbergshänge, vom idyllischen Schrumpftal oder den Höhen des Maifeldes überwältigt sind. Der Traumpfad bindet urwüchsige Pfade, weitläufige Felder, steile Felsklippen und herrliche Aussichten auf die Mosel in eine hinreißende Tour ein und ist - für mich logisch - unter den Nominierten der Fachzeitschrift „Wandermagazin“.

Meine Stimme geht natürlich an den Hatzenporter Laysteig. Ich hoffe, wir werden am Ende die Nase vorn haben. Ich setze dabei auch auf Sie! Wir brauchen bis zum 30. Juni Ihre Stimme, Ihr Votum. Es werden tolle Gewinne unter den Teilnehmern verlost, aber vor allem gewinnt der Landkreis. Machen Sie mit, geben Sie dem Laysteig Ihre Stimme unter www.wandermagazin.de/wahlstudio.

Erzähltheater und Entdeckertour

Drucken

Sommerferienspaß für Kinder

Bendorf. Sommerferienspaß für Kinder gibt es im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum Bendorf am Samstag, 30. Juni, und Samstag, 7. Juli.

Beim Erzähltheater am 30. Juni, 15 Uhr werden Kinder von fünf bis zehn Jahren in die zauberhafte Welt von Schmetterling Tausendschön und Gespensterprinzessin Eisenkrönchen entführt. Nach einer Erlebnislesung entdecken sie gemeinsam den geheimen Schlafplatz von Prinzessin Eisenkrönchen und finden unter vielen Eisenschätzen im Museum „Mucki von Spucki“. Auf Wunsch wird im Anschluss die tropische Zauberwelt des Gartens der Schmetterlinge besucht. Hier wohnen das Schmetterlingsmädchen Tausendschön und ihre beste Freundin, Schildkröte Alete. Los geht’s an der Touristinfo im Schloss. Der Preis beträgt neun Euro pro Kind.

Am Samstag, 7. Juli, geht es auf dem Denkmalareal Sayner Hütte mit einem großen Eisen-Entdeckerkoffer auf Reisen. Bei der Veranstaltung „Eisen auf Reisen“ sind fast alle ihre Sinne gefordert: Es wird angefasst, ausprobiert und man darf sich sogar als Gießer verkleiden. Das Angebot richtet sich an Kinder ab acht Jahren. Treffpunkt ist das Besucherzentrum Sayner Hütte, die Kosten betragen vier Euro zzgl. Eintritt Sayner Hütte.

Infos und Anmeldung: Rheinisches Eisenkunstguss-Museum & Tourist-Info, Schloss Sayn, Tel.: 02622/902913, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Koblenzer Sommerfest zu „Rhein in Flammen“

Drucken

Das 63 Jahre alte Feuerspektakel „Rhein in Flammen" ist jedes Jahr der Veranstaltungs-höhepunkt im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Am 11. August lassen acht Feuerwerke den nächtlichen Himmel zwischen Spay/Braubach und Koblenz in phantastischen Farben erstrahlen.

Das Rahmenprogramm an Rhein- und Moselufer rund um das Deutsche Eck wird vom 10. bis zum 12. August zum Koblenzer Sommerfest, das in diesem Jahr zum siebten Mal stattfindet. Die Koblenz-Touristik GmbH als örtlicher Veranstalter bietet an drei Veranstaltungstagen und auf über acht Bühnen und Spielflächen Altbewährtes sowie neue Programmpunkte und Kooperationspartner. Dabei bleibt die Vielfältigkeit im Programmangebot erhalten. Auch in der Festung Ehrenbreitstein wird an drei Tagen das Festungsfest gefeiert. Die Seilbahn verbindet beide Veranstaltungen rechts und links des Rheins und fährt mit verlängerten Fahrtzeiten bis in die Nacht hinein.

Koblenzer Sommerfest bietet drei Tage Programm auf acht Bühnen

Auf dem Veranstaltungsgelände zwischen der Wiese am „Weindorf“ und dem Moselufer erwartet die rund 170.000 Besucher ein umfangreiches Programm:

Das Programm:

GOLD-STAGE am Deutschen Eck

  • ROCKLAND-RADIO-Open-Air mit MEGAZWEI, TERZTANZ, KONTROLLVERLUST und TANNY MAS & Band
  • Lotto-Eck-Sprint: 1. Koblenzer Kellner-Rennen am Deutschen Eck
  • Ökumenischer Gottesdienst

NEU: V.I.P. FOOD & DRINK auf dem Hochplateau Deutsches Eck

  • Exklusiver Bereich mit kulinarischen Köstlichkeiten frisch zubereitet in der Live-Kitchen. All you can eat and drink! Tickets unter www.ticket-regional.de

ORANGE-STAGE Stadtmauer am Ludwig Museum

  • Wohnzimmer-Konzerte in gemütlicher Atmosphäre mit INDIANAGEFLÜSTER, BLUESIDE, EAT MORE PLASTIC, JOEY VOODOO, CORNER CONNECTION u.v.m.

In Kooperation mit FREIRAUM KOBLENZ e.V.

SILVER-STAGE mit Augustas Weingärtchen

  • Lokale und regionale Winzer und musikalische Begleitung der Extraklasse durch das DRUCKLUFTORCHESTER in entspannter Weingarten-Atmosphäre.

GREEN-STAGE am Pegelhaus

  • Internationale und stimmungsvolle Weltmusik auf der Green-Stage mit CARAVÃNA SUN (Australien), LA ORQUESTA INFORMAL DE ROSARIO (Argentinien), MIL SANTOS (Kolumbien), SKOLKA (Österreich) u.v.m.
  • Interkulturelle Bühne in Kooperation von Koblenzer Kulturschaffenden, Ehrenamtlichen und freien Initiativen der Flüchtlingshilfe mit Unterstützung der Koblenz-Touristik u. a. mit The Beatshakers, Shahd Syoufi (The Voice of Germany), Tonspuren und Dilligara (Helen Leahey (The Voice of Germany)).

RED-STAGE im Schlossgarten

  • Silent-Disco mit No Limit! Die 90er Party vs. Alternative-Independent+ & iParty die 2000er vs. Elternabend auf zwei Kopfhörer-Kanälen.
  • AKROBARDEN – Singer-Songwriter Slam und REIMSTEIN – Der Koblenzer Poetry Slam

In Kooperation mit CIRCUS MAXIMUS

Weiterlesen...

Zertifizierungsveranstaltung 2018 Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH:

Drucken

Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing zeichnet Betriebe aus der Region Romantischer Rhein aus.

Betriebe der Region Romantischer Rhein wurden durch den rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing am 13.06.2018 in Mainz mit dem Zertifikat von „ServiceQualität Deutschland“ und mit dem Siegel „Reisen für Alle“ /„Barrierefreiheit geprüft“ ausgezeichnet.

Für die Stadt Bendorf nahmen der Leiter des Fachbereichs Wirtschaftsförderung, Werner Prümm und Nadine De Bock die Auszeichnungen für die städtische Tourist-Information und das Rheinische Eisenkunstguss-Museum entgegen.

Portrait von Datzeroth macht die Sammlung komplett

Drucken

Der Grafiker Martin Schmitz aus Waldbreitbach ist im Hauptberuf Bereichsleiter im St. Josefhaus in Hausen / Wied. Aber in seiner Freizeit fertigt er Grafiken zu unterschiedlichsten Themen an. Bisher gab es fünf Portraits der Gemeinden in der ehemaligen Verbandsgemeinde Waldbreitbach. Nummer sechs ist inzwischen fertiggestellt, Martin Schmitz schenkte der Verbandsgemeinde ein Bild von Datzeroth. Bei der Übergabe waren neben dem Künstler auch Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, Ortsbürgermeisterin Kirsten Hardt und Büroleiter Dieter Reimann anwesend.

Die Bilder zeigen Hauptgebäude, touristische Sehenswürdigkeiten, Vereinsleben, Politik, sportliche Aktivitäten, Landschaften und das Dorfleben. Zur Vorbereitung liest Schmitz viel über den Ort, recherchiert online und spricht mit Bewohnern. Er fotografiert die Orte, erstellt Zeichnungen und erst dann geht es ans eigentliche Portrait. „Die Bilder werden nicht nur fürs Wohnzimmer gekauft sondern auch oft verschenkt. Mal sehen ob und wie es mit Portraits zu den weiteren Gemeinden in der neuen großen Verbandsgemeinde weitergeht“, verrät Martin Schmitz.

Die Drucke hängen im Waldbreitbacher Bürgerbüro aus. Außerdem in der Tourist-Information, wo sie zum Preis von 30,00 € pro Stück käuflich zu erwerben sind. Von jeder Gemeinde sind nur 100 limitierte und durchnummerierte Exemplare erhältlich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL