Sonntag, 17. Februar 2019

Letztes Update:06:57:13 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Ferienwohnung Walburga in Roßbach ausgezeichnet

Drucken

Roßbach / Wied. Die Ferienwohnung Walburga in Roßbach / Wied wurde mit 4 Sternen vom Deutschen Tourismusverband ausgezeichnet. Seit Sommer vermieten Walburga und Siegfried Lummer ihre Ferienwohnung. Sie ist komplett neu eingerichtet und bietet Platz für zwei Personen. Die umfangreiche Prüfung nach einem 20-seitigen Kriterienkatalog erfolgte durch Anne-Carin Ebel vom Westerwald Touristik – Service.

Florian Fark vom Touristik-Verband Wiedtal e.V. gratulierte Familie Lummer bei einem Besuch in der Tourist-Information und überreichte Urkunde und Plakette. Die Wohnung ist online über eine eigene Webseite zu finden. Außerdem ist Familie Lummer Mitglied im Touristik-Verband Wiedtal.

IHK befragt Gastgewerbe im Westerwald zur Betriebsnachfolge und bittet um Mitwirkung

Drucken

Koblenz, 4. Januar 2018: Keine guten Aussichten im Wäller Gastgewerbe: So sinkt etwa die Zahl der Übernachtungsbetriebe im Westerwald stetig. Laut Statistischem Landesamtes hat sich die Zahl der Beherbergungsbetriebe seit 1990 auf heute rund 250 nahezu halbiert. Gleichzeigt ist inzwischen rund die Hälfte der Inhaber 55 Jahre oder älter – und in vielen Fällen ist nicht klar, ob deren Betriebe einmal übergeben und weitergeführt werden können. „Es wird für viele Betriebe im Gastgewerbe eine große Herausforderung, einen geeigneten Nachfolger zu finden – vor allem auf dem Land“, weiß Christian Dübner, Tourismusreferent bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz.

Gemeinsam mit dem Westerwald Touristik Service e.V. führt die IHK Koblenz nun unter den Westerwälder Betrieben eine Studie durch – so soll eine belastbare Prognose über die künftige Angebotsvielfalt, die touristische Attraktivität und mögliche Versorgungsengpässe in den Gemeinden entstehen.

Die Tourismuswirtschaft zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Rheinland-Pfalz. Landesweit sind mehr als 150.000 Erwerbstätige in der Tourismusbranche tätig. Damit hängt jeder zehnte Arbeitsplatz in Rheinland-Pfalz am Tourismus. Das Thema Betriebsnachfolge ist eines der wichtigsten Themen der Branche. Die Mehrzahl der Betriebe, insbesondere im Westerwald, ist inhabergeführt und wird überwiegend als Kleinstbetrieb mit bis zehn Mitarbeitern eingestuft.

„Wir werben immer wieder für die Beschäftigung mit dem Thema Betriebsnachfolge“, so Dübner. „Zum einen beschäftigen sich viele Betriebsinhaber leider viel zu spät mit diesem rechtlich und steuerlich doch sehr komplexen Prozess, zum anderen sollten Existenzgründer neben der Neugründung immer auch eine Übernahme als Option im Blick haben.“

Die Untersuchung wird im Zeitraum vom 9. Januar 2018 bis 23. Januar 2018 durchgeführt. Die Betriebe werden dabei von der beauftragten dwif Consulting GmbH online befragt. Die IHK Koblenz hofft auf eine rege Teilnahme.

► Die IHK Koblenz bietet Gastronomen individuelle und vertrauliche Beratungen zur Betriebsnachfolge an. Termine und mehr Informationen unter www.ihk-koblenz.de/tourismus

Sauna-Abend im Wiedtalbad am 6.1.2018 – Winterzauber

Drucken

Hausen / Wied. Der Sauna-Abend im Wiedtalbad findet immer am 1. Samstag im Monat statt – zum nächsten Mal am 6. Januar 2018 unter dem Motto „Winterzauber“. Dabei werden besondere Aufgüsse zelebriert, die zum jeweiligen Motto passen. Die Dekoration und die Musik im Wiedtalbad stimmen die Besucher voll und ganz auf das Motto ein. Das Bistro bewirtet die Gäste neben klassischen Gerichten auch mit passenden Spezialitäten.

Bereits ab 13:00 Uhr sind die Sauna und das Schwimmbad an diesem Tag geöffnet. Highlight ist dann das hüllenlose Schwimmen von 20:00 -23:00 Uhr. Das Hallenbad ist exklusiv für die Gäste der Sauna-Abende reserviert und wird von Kerzenschein in ein sanftes Licht getaucht. Der Eintritt beträgt 14,00 € inkl. Besuch des Schwimmbads.

IHK-Saisonumfrage in der Tourismuswirtschaft:

Drucken
Branche bewegt sich weiter auf gutem Niveau

Koblenz, 15. Dezember 2017. Zum Jahreswechsel zeigt sich die Stimmung bei Hoteliers und Gastronomen etwas verhaltener als noch vor einem Jahr: Nur etwas mehr als die Hälfte der gastgewerblichen Betriebe im nördlichen Rheinland-Pfalz ist mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden. Das geht aus der aktuellen Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor. „Trotzdem bewegt sich die Branche weiter auf einem guten Niveau“, betont Christian Dübner, Tourismusreferent bei der IHK Koblenz. Der sogenannte Klimaindex, der sich aus aktueller Lage und den Erwartungen an die nächste Saison zusammensetzt, liege in der Umfrage immer noch deutlich über dem Zehnjahresmittel.

Ein weiteres Ergebnis der Befragung: Die Investitionsbereitschaft der Betriebe entwickelt sich weiterhin positiv. 88 Prozent der Unternehmen wollen vor allem modernisieren. „Aber auch das Thema Rationalisierung ist wichtig“, weiß Dübner zu berichten. „Vor allem die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht es den Betrieben, die Arbeitsproduktivität zu steigern, Kosten zu reduzieren und Gewinne zu erhöhen. Entsprechende Maßnahmen erhalten immer weiter Einzug in den Betrieben.“

Problematisch bleibt im Gastgewerbe weiterhin die Fachkräftesituation. Lediglich 18 Prozent der befragten Unternehmen gaben in der IHK-Umfrage eine positive Entwicklung an. „Die Betriebe müssen sich vor dem Hintergrund rückläufiger Ausbildungszahlen in gastgewerblichen Berufen als attraktiver Arbeitgeber positionieren und gute Rahmenbedingungen schaffen, um in der personalintensiven Branche die dringend benötigen Arbeits- und Fachkräfte zu gewinnen“, so Dübner. In Rheinland-Pfalz beziehen rund 150.000 Menschen ihren Lebensunterhalt aus dem Gastgewerbe.

Die Tourismuswirtschaft zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Rheinland-Pfalz, mit alleine rund 8.000 Betrieben im Bezirk der IHK Koblenz. Die Branche erwirtschaftet landesweit einen Umsatz von 7,2 Milliarden Euro, was einem Anteil von rund fünf Prozent am Bruttoinlandsprodukt entspricht. Davon profitieren neben dem Gastgewerbe insbesondere Handel und Dienstleistungswirtschaft.

►Die aktuelle Saisonumfrage Tourismus kann unter www.ihk-koblenz.de, Nummer 3928360 heruntergeladen werden.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL