Mittwoch, 23. September 2020

Letztes Update:07:39:24 AM GMT

region-rhein.de

Neue Angebote an den Zwergenwegen in Rengsdorf

Drucken

Die drei Zwergenwege rund um Rensgdorf gibt es nun seit gut zehn Jahren. Es war also an der Zeit, sich wieder etwas Neues einfallen zu lassen, um die Wege weiterhin attraktiv zu halten. So hat die Ortsgemeinde Rengsdorf den Roßbacher Kettensägenkünstler Edmund Plag damit beauftragt, für jeden Startpunkt einen neuen Zwerg zu schnitzen. Gut zu unterscheiden durch die Farbe der Mützen passend zum Weg.

Für die Sommerferien hat sich die Jugendpflege der VG Rengsdorf-Waldbreitbach ein Angebot für alle Daheimgebliebenen ausgedacht. Für die Zwergenwege Rot und Blau gibt es jeweils eine Zwergen-Rallye für die Altersklassen 5-7 Jahre sowie 8-10 Jahre. Wer die Aufgaben am Weg meistert und das Lösungswort zusammenstellt, bekommt in den Tourist-Informationen ein kleines Geschenk. Die Rallye-Fragen kann man sich Zuhause ausdrucken oder vor Ort aus den Prospektboxen mitnehmen.

Der blaue Zwergenweg ist seit Juni einer der zehn „Kleinen Wäller“ Spazier(wander)wege im Westerwald und wird dadurch überregional beworben. Die Kontrolle der Wege übernimmt zukünftig der Wegepate Peter Buchen. Er bessert Markierungen aus und ist regelmäßig auf den drei Touren unterwegs um Schäden zu erfassen. Für das kommende Jahr sind weitere Optimierungen sowie neue Spiel- und Aktionsgeräte geplant. Auch die Beschilderung wird laufend verbessert.

Übersicht Zwergenwege:

Roter Zwergenweg 1: Wasserspaß & Wildgehege mit Zwergenparcours, Wildgehege und Völkerwiesenbach (4 km, Start Wander-Parkplatz Obere Mühle an der K 104)

Blauer Zwergenweg 2: Fledermaus im Laubachtal mit aussichtsreichem Spielplatz am Startpunkt (4,2 km, Start am Waldfest-Platz)

Grüner Zwergenweg 3: Apfelweg am Kräutergarten mit Streuobstwiesen, Insektenhotel und Angeboten des Vereins Flora und Fauna (2 km, Start am Kinderkräutergarten Schalltorstraße)