Drei neue Spazierwanderwege rund um Hachenburg

Drucken

Die Familie der „Kleinen Wäller“ wächst!

„Die „Kleinen Wäller“ haben Nachwuchs bekommen und runden das Angebot der Spazierwanderwege im Wander-Westerwald weiter ab.“, freut sich Katrin Cramer vom Westerwald Touristik-Service zu berichten.

Wanderer und Spaziergänger haben die Qual der Wahl zwischen drei Löwenpfaden, die passend zum Namen mit einer Löwentatze – je nach Wegführung in orange, rot oder blau – markiert sind.

Der 6,3 km lange Kleine Wäller "Löwenpfad 1 orange" startet im Burggarten von Hachenburg. Die Tour erfordert eine durchschnittliche Fitness, feste Schuhe und Spaß an steilen Auf- und Abstiegen. Es geht an der Großen Nister entlang durch das tiefgrüne, weitläufige Nistertal. Es gibt im Wegeverlauf steigähnliche Passagen, schmale und kurvige Stellen, die Wanderer mit Höhenangst vor eine Herausforderung stellen könnten. An der Nistermühle - der ältesten Hachenburger Mühle - vorbei (hier versteckte sich Konrad Adenauer vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten) wandert man hinauf zu tollen Ausblicken über die Nister. Von dort geht es zurück durch die historische Hachenburger Innenstadt mit ihrem Alten Markt und dem Löwen-Brunnen – der perfekte Ort für eine Rast, bevor es durch den Burggarten zum Zielpunkt des Pfades geht.

Der Kleine Wäller "Löwenpfad 2 rot" bietet auf 8 km einen Ausflug in die Geschichte und verläuft dabei auf wunderschönen Wegen. Durch den Burggarten und vorbei am Landschaftsmuseum führt die Tour am alten Judenfriedhof entlang zu den Bodendenkmälern in der Nähe der ehemaligen Ziegelhütte. Der Hachenburger Stadtwald ist die Heimat unterschiedlichster, faszinierender Baumarten. Ein idealer Weg, um Ruhe und Weite zu genießen. Es gibt traumhafte Aussichten auf Hachenburg. Auch ein Gang durch das Kneipp-Tretbecken kann auf dem Programm stehen. Bevor es wieder durch den Burggarten zum Zielpunkt des Weges geht, lädt die historische Hachenburger Innenstadt zu einem kleinen Bummel und einer Pause auf dem Alten Markt mit ihrem goldenen Löwen ein. Für historisch Interessierte ist das Landschaftsmuseum ein „Muss“ bei einem Besuch in Hachenburg. Am Rande des historischen Burggarten gelegen, findet man die original historischen und typischen Häuser aus dem Westerwald zu einem Ensemble zusammengestellt, die gleichzeitig als Ausstellungsräume dienen.

Der mit einer blauen Tatze markierte Kleine Wäller "Löwenpfad 3 blau" kombiniert auf 7,5 km die Ruhe des Hachenburger Stadtwaldes mit grandiosen Ausblicken in die umliegende Landschaft. Es gibt Geschichte zu entdecken im Landschaftsmuseum und man kann einer historischen Straße ein kleines Stück Richtung Frankfurt folgen. Der älteste Hachenburger Wasserbehälter liegt am Weg und die Rothbachgrotte lädt zum Innehalten und Durchatmen ein. Im Verlauf der Strecke gibt es am sog. „Gipfelkreuz“ einen wunderbaren Blick auf Hachenburg mit seinem Barockschloss. Durch den Ortsteil Altstadt mit der Hachenburger Brauerei, Hopfengarten und historischem Eiskeller, geht es zurück in die traditionsreiche Innenstadt mit ihrem Alten Markt und goldenem Löwen auf dem Brunnen. Hier lässt man die Seele baumeln, bevor es durch den Burggarten zum Zielpunkt geht.

Detaillierte Informationen zu allen Kleinen Wällern sowie weiteren Wanderwegen im Westerwald sind online unter westerwald.info sowie im Tourenplaner und der Touren-App Rheinland-Pfalz zu finden.

Infos: Westerwald Touristik-Service, Kirchstr. 48a, 56410 Montabaur,

Tel.: 02602/30010, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Internet: www.westerwald.info