Thursday, 23. January 2020

Letztes Update:10:11:33 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Frühgeist am Sonntag, 1.Dez. - Festakt Rathaus Koblenz - Staatsrechtler Prof. Georg Kirchhof

Den 10. Geburtstag der Europäischen Verfassung alias Lissabon-Vertrag feiern Pulse of Europe und die Casino-Gesellschaft Koblenz gemeinsam mit einem Festakt am Sonntag, 1.Dez, im Rathaus von Koblenz, 11 Uhr (Historischer Saal).

In dem Festakt spricht der Augsburger Staatsrechtler und Buchautor Prof. Dr. Kirchhof über die aktuelle Verfassung der EU. Zur Eröffnung redet die Koblenzer Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz.

Die Diskussion verspricht lebhaft zu werden. Der streitbare Professor Kirchhof ist für ein Euopa light: "Die Union muss sich aber wieder mehr auf ihre Gründungsideen besinnen." Pulse of Europe spricht sich hingegen für ein Europa + aus. Hape Etzold: "Lieber mehr Geld für Brüssel als Opfer von russischen oder amerikanischen Kriegen gegen die Wirtschaft und die nahen und fernen Nachbarn."

Dr. Jutta Lange-Quassowski von Pulse of Europe ist gespannt, wer die besten Argumente hat. "Diese einzigartige Union mit ihren Freiheitsrechten wird immer unverzichtbarer , wenn diese Rechte nicht von innen und außen von vielen und mächtigen Feinden zerrieben werden sollen."

Alle Interessierten sind eingeladen.

22. November bis 22. Dezember 2019, Altstadt Koblenz

Koblenzer Weihnachtsmarkt

Eine Stadt – sieben Plätze – hunderte Highlights: Der Koblenzer Weihnachtsmarkt gehört zu den größten und vielseitigsten in Rheinland-Pfalz.

Aus rustikalen Holzbuden duftet es nach Lebkuchen, abendliche Chorkonzerte verbreiten vorweihnachtliche Stimmung, der Kunsthandwerkermarkt lädt zum Stöbern nach Geschenken und handgefertigten Einzelstücken ein. Kinder-Kino, Schlittschuhlaufen und von Koblenzer Kindern geschmückte Weihnachtsbäume sorgen auch bei kleinen Gästen für strahlende Augen.

Durch die festlich geschmückte Altstadt schlendern Sie ganz entspannt von einem Lieblingsplatz zum nächsten. Wo Sie verweilen, entscheiden Sie nach Lust und Laune. Ein besonderer Anblick sind die bunt erleuchteten Dachgauben des barocken Rathauses – gemeinsam bilden sie den größten Adventskalender der Stadt. Vor der stimmungsvollen Altstadtkulisse schmeckt der erste Glühwein gleich noch einmal so gut! Wie wäre es dazu mit einem mit Zucker überzogenen Baumstriezel, deftigen Koblenzer „Krebbelcher“ (Reibekuchen) oder internationalen Köstlichkeiten?

In der großen Scheune am Münzplatz trifft man sich mit Freunden, unter dem Dach der großen Holzpyramide versammeln sich Einheimische und Besucher. Live-Musik erklingt, die Stimmung ist bestens und – wahrscheinlich haben Sie es längst bemerkt – in Koblenz sitzt das nächste Schwätzchen meist schon am Nebentisch.

Vor der Glasfassade des Forum Confluentes lädt eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen ein. Brauchen Sie ein Mitbringsel für Daheimgebliebene? Der Geschenke-Shop in der Tourist-Information erwartet Sie mit weihnachtlichen Kleinigkeiten und regionalen Leckereien. Vergessen Sie nicht, einen Stadtplan mitzunehmen – die Sehenswürdigkeiten der Römerstadt entdecken Sie quasi im Vorbeigehen.

Ein Muss ist ein Abstecher zum Deutschen Eck: Hier fließt die Mosel in den Rhein. Auf der gegenüberliegenden Uferseite, hoch über der Stadt, thront die beleuchtete Festung Ehrenbreitstein. Die Koblenzer Seilbahn bringt Sie in wenigen Minuten hinauf zum Kulturzentrum. Nach einem Spaziergang durch die Festungsanlage, einer Fackelführung mit der Familie oder einem Besuch der zahlreichen Ausstellungen genießen Sie den Blick nach unten, wo die sanften Wellen des Rheins mit den Lichtern der Stadt um die Wette funkeln. 2000 Jahre Stadtgeschichte liegen Ihnen zu Füßen!

Der Weihnachtsmarkt findet auf folgenden Straßen und Plätzen statt: Münzplatz, Am Plan, Jesuitenplatz, Willi-Hörter-Platz, Vorplatz Liebfrauenkirche, Zentralplatz und Josef-Görres-Platz (Sternenmarkt)

Datum: 22.11.-22.12.2019 (Eislaufbahn bis zum 05.01.2020)

Am Totensonntag, den 24.11.2019 bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Info: www.koblenzer-weihnachtsmarkt.de

15.12.2019 Bach-Weihnachtsoratorium GOH

Bach-Weihnachtsoratorium als Jubiläumskonzert der Kantorei

ST. GOARSHAUSEN. Das allseits bekannte Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach wird am 3. Advent in St. Goarshausen aufgeführt. Es ist das Jubiläumskonzert zum 20jährigen Bestehen der Evangelischen Kantorei St. Goarshausen.

1999 als Kantorei im damaligen Dekanat St. Goarshausen durch den neuen Kantor, Markus Ziegler, gegründet, hat der Chor in den vergangenen 20 Jahren immer wieder Konzerte mit großen oratorischen Aufführungen in St. Goarshausen sowie Nastätten und an weiteren Orten des Dekanats Nassauer Land gegeben. Hervorzuheben sind u. a. Händels Messias, Mozarts Requiem und Krönungsmesse, das Brahms-Requiem, weiterhin Bachs Johannes-Passion, Haydns Nelsonmesse, das Gloria von Antonio Vivaldi und die Carmina Burana von Carl Orff.

Dabei sangen stets professionelle Gesangssolisten mit, etwa von den Bayreuther Festspielen, der Oper Hamburg, der Universität Mainz und vom Staatstheater Wiesbaden. Als Orchester spielten z. B. die Kurpfalzphilharmonie, die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, die Vogtland Philharmonie und das Mainzer Kammerorchester mit.

Und zum 20jährigen Jubiläum erklingt nun eines der beliebtesten Werke der Chormusik: Bachs Weihnachtsoratorium mit allen sechs Teilen.

Dieses besondere Konzert findet am Sonntag, den 15. Dezember um 16.00 Uhr in der Katholischen Kirche St. Goarshausen statt. In der Hälfte des Programms gibt es eine ca. 20minütige Pause.

Ausführende sind die Ev. Kantorei St. Goarshausen, die Solisten Sopran: Ramona Friedrich (Forchheim), Alt: Susanne Oehm-Henninger (Bad Mergentheim), Tenor: Thomas Kiechle (München) und Bass: Michael Wolfrum (Bayreuth), die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach und Orgel: Elisabeth Maranca (Wiesbaden). Die Leitung hat Dekanatskantor Markus Ziegler (Nastätten).

Das Konzert bildet den Höhepunkt der kirchenmusikalischen Veranstaltungen 2019 und erfolgt in erneuter Zusammenarbeit mit dem Kultursommer der Verbandsgemeinde Loreley.

Der Eintritt beträgt 22 Euro für Erwachsene und ermäßigt 17 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf entsprechend 20 Euro und 15 Euro.

Karten sind erhältlich an diesen Vorverkaufsstellen:

Bücherland Nastätten (06772 - 96 00 97)

Schreib- und Spielwaren Ott Nastätten (06772 - 96 70 567)

Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Loreley (06771 - 91 91 40)

www.markus-ziegler.com

Adventskonzerte der DekanatsKantorei Montabaur

MONTABAUR / SELTERS. „Uns ist ein Kind geboren“ – so lesen wir im Propheten Jesaja Kapitel 9, Vers 5. Und das ist auch die kirchenmusikalische Richtschnur, an der sich die beiden traditionellen Adventskonzerte der DekanatsKantorei Montabaur als dem Kammerchor des Evangelischen Dekanates Westerwald in ihrem 20. Jahr seit ihrer Gründung orientieren. Gemäß ihres selbstgewählten Auftrages einer lebendigen konzertanten Kantatenkultur bringen die Kantorei sowie die Cappella Taboris gemeinsam mit einem Orchester nord- und mitteldeutsche Barockwerke in zwei Wäller Kirchen zu Gehör. Für die DekanatsKantorei Montabaur endet mit diesen beiden Konzerten auch der Jubiläumszyklus von Kompositionen aus der Feder von Friedrich Wilhelm Zachow, dem Lehrer Georg Friedrich Händels, der Ausführende wie Zuhörende das Jahr 2019 über begleitet hat.

Auf dem Programm steht die Kantate zum Weihnachtsfest für Chor, 2 Violinen, Viola da braccia und Basso continuo „Das neugeborne Kindelein“ von Dietrich Buxtehude (1637 – 1707), die Kantate zum Weihnachtsfest für Soli, Chor, Blockflöte, 2 Violinen, 2 Violae da braccia und Basso continuo „Uns ist ein Kind geboren“ von Friedrich Wilhelm Zachow (1663 – 1712) sowie die Kantate zum Weihnachtsfest für Soli, Chor, Blockflöte, 2 Violinen, Viola da braccia und Basso continuo „Also hat Gott die Welt geliebet“ von Christian August Jacobi (1688 – nach 1725).

Die Adventskonzerte finden statt am Dienstag, dem 10.12.2019 um 20.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Selters an Kirchstraße 10 in 56242 Selters (Westerwald) und am 3. Adventssonntag, dem 15.12.2019 um 18.30 Uhr in der Evangelischen Lutherkirche an der Martin-Luther-Straße 1 in 56410 Montabaur. Der Eintritt ist frei, die Leitung liegt in den Händen von Dekanatskantor Jens Schawaller.

1. Kaltenengerser Weihnachtsmarkt im Bimsmuseum am 1. Advent (01.12.2019)

Am 1. Dezember 2019 verwandelt sich das Deutsche Bimsmuseum in ein stimmungsvolles Vor-Weihnachtsparadies. Der Duft von Tannen, Glühwein und Lebkuchen wird über das Gelände ziehen.

Festlich geschmückte Verkaufsstände werden auf dem Gelände aufgebaut.

Das Angebot der Händler reicht von Weihnachtsbäumen und Weihnachtsschmuck bis hin zu einer Auswahl an kulinarischen Spezialitäten. Zu Kaffee und Kuchen laden die ortsansässigen Vereine ein.

Ein weiteres Highlight wird die Tombola sein. Hier danken wir allen Firmen, der Gaststätte Schreiber und im Besonderem dem Rheinhotel Larus für deren großzügigen Spenden.

Der Erlöst der Tombola geht an die „Elterninitiative krebskranker Kinder Koblenz e.V.“

Gemeinsam werden der Landrat Herr Dr. Alexander Saftig, der Verbandsbürgermeister Herr Thomas Przybylla sowie der Ortsbürgermeister Herr Jürgen Karbach am 1. Dezember um 11.00 Uhr den Weihnachtsmarkt eröffnen.

Veranstaltungsort: Deutsche Bimsmuseum, Rübenacher Straße 41a, 56220 Kaltenengers

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL