Montag, 21. Januar 2019

Letztes Update:06:15:27 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Seniorinnen und Senioren feiern Karneval - Tolles Programm in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Asse aus der Bütt, Tanzgruppen, Komödianten, Gardisten und die Highlights des Koblenzer Karnevals erwarten die Besucher des "Bunten Nachmittages für Seniorinnen und Senioren" am Sonntag, 13. Januar 2019 von 15.00 Uhr – 18.00 Uhr in der Rhein-Mosel-Halle. 
In der "närrischen Zeit" veranstaltet das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) wie in jedem Jahr diesen traditionellen Karnevalsnachmittag für Seniorinnen und Senioren, der in der Rhein-Mosel-Halle  stattfinden wird.  Die AKK hat wieder ein fröhliches und unterhaltsames Programm zusammengestellt.

Die Karten für den närrischen Auftakt sind ab Dienstag, 11. Dezember 2018 während der Öffnungszeiten des Bürgeramtes Gymnasialstraße für 5,00 € erhältlich. Die Reservierung und Rückgabe von Eintrittskarten ist leider nicht möglich.

Am Samstag Premiere im Theater Koblenz: "Der Diener zweier Herren"

Der Diener zweier Herren
Komödie von Carlo Goldoni


Die Verlobung von Clarice de' Bisognosi mit Silvio Lombardi ist keine Selbstverständlichkeit, denn ursprünglich war Clarice dem Turiner Federigo Rasponi versprochen. Als bekannt wird, dass dieser im Duell von Florindo Aretusi getötet wurde, ist der Weg frei für die Liebesheirat. Mitten in die Feier platzt der totgeglaubte Federigo und verlangt sein Recht. Tatsächlich handelt es sich bei dem ungebetenen Gast um Federigos Schwester Beatrice, die in Männerkleidung reist auf der Suche nach ihrem Geliebten Florindo, der nach dem Duell fliehen musste. Dieser taucht nun inkognito ebenfalls in Venedig auf und ahnungslos wohnen die Liebenden im Hotel Tür an Tür. Und sie engagieren denselben Diener: Truffaldino. Der freut sich sehr über den zweifachen Lohn, ist aber mit seinem Doppelleben überfordert und sorgt für eine Menge Chaos.

Inszenierung: Kai Festersen
Bühne und Kostüme: Beate Zoff
Dramaturgie: Nathalie Thomann

Mit: Wolfram Boelzle, Marcel Hoffmann, Magdalena Pircher, Stephen Appleton,
Dorothee Lochner, David Prosenc, Jona Mues, Jana Gwosdek, Christof Maria
Kaiser
Statisterie

Premiere am Samstag, den 1. Dezember 2018 um 19:30 Uhr im Großen Haus

Weitere Vorstellungen: 6./ 15./ 20. Dezember; 7./ 9./ 27./ 29. Januar; 5. Februar; 3./ 10./ 18./ 22. März

Kontakt, Karten und Informationen:
Theaterkasse im Forum Confluentes, Zentralplatz 1, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, Tel.: (0261) 129 2840 & 129 2841
Internet: www.theater-koblenz.de

„Braun werden“ – Theater zur Extremismusprävention

Das Team der Schulsozialarbeit des Jugendamtes der Stadt Koblenz hat für Schüler der 10. Klasse eine besondere Theateraufführung organisiert. 220 Schülerinnen und Schüler von vier Koblenzer Schulen werden am Dienstag, 04.12.2018 um 10.30 Uhr in der Aula der Goethe Realschule plus mit Ihren Lehrkräften erwartet, um sich das Theaterstück „Braun werden“ anzusehen.

Das Stück nimmt zentrale Fragen der Orientierung auf dem Weg ins Erwachsenen-leben ins Visier: Wo gehöre ich hin, wer oder was ist mein Zuhause? Wo sehe ich mich in der Gesellschaft? Und vor allem: Was nehme ich in Kauf, um mich zugehörig zu fühlen?

Das Theaterstück wurde vom Chawwerusch Theaterensemble entwickelt und inszeniert. Da es hervorragend für die politische Sensibilisierung zum Thema Extremismus geeignet ist, werden die Kosten für eine Aufführung an Schulen in Rheinland-Pfalz vom Ministerium des Innern und für Sport (MdI), Leitstelle "Kriminalprävention" getragen.

Vortrag zum 1.000-jährigen Schenkungsjubiläum „Anno 1018 – Koblenz wird verschenkt“

Donnerstag 06.12.18 // 18.00 Uhr
Liebfrauenkirche (Florinspfaffengasse 14, 56068 Koblenz)
Eintritt frei!

Im Dezember 1018 schenkte Heinrich II., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, dem Trierer Erzbischof Poppo von Babenberg den Königshof in Koblenz samt den zugehörigen Rechten an Markt, Münze und Zoll. Von da ab gehörte die Stadt für fast 800 Jahre zum Kurfürstentum Trier. Die Schenkung wurde mit einer Urkunde dokumentiert, die im Landeshauptarchiv aufbewahrt wird. Sie steht aktuell im Mittelpunkt einer Kabinetts-Ausstellung im Mittelrhein-Museum, in der bis zum 10. März 2019 weitere Exponate die Koblenzer Stadtgeschichte des 11. Jahrhunderts beleuchten.
Wer war der Kaiser, der das Bistum Bamberg gründete und später mit seiner Frau Kunigunde als Heiliger verehrt wurde? Warum verschenkte er den Königshof und wie muss man sich Koblenz um das Jahr 1000 vorstellen? Wie wäre die Geschichte der Stadt verlaufen, wenn die Stadt nicht an das Kurfürstentum Trier gefallen wäre? Prof. Dr. Wolfgang Schmid von der Universität Trier erläutert in seinem Vortrag die Hintergründe der Schenkung, die entscheidende Weichen für die Koblenzer Stadtgeschichte stellte.

Zum Vortrag begrüßt in der mittelalterlichen Liebfrauenkirche die Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz. Umrahmt wird der Vortrag mit zeitgenössischer Musik von zwei Instrumentalensembles der Musikschule Koblenz. Für ein mittelalterliches Ambiente sorgt außerdem der feierliche Einzug einer Rittergruppe, die „Freunde von Schloß Veldenz“, verstärkt von Angehörigen der „Garde Metz Mittelalter IG“.

Premiumwanderung Rhein-Mosel 50 in Koblenz

Neues Highlight für sportlich-aktive Menschen in der Region

- Überregionaler Wanderevent feiert am 1. Juni 2019 Premiere
- Start und Ziel in Koblenz
- Umfangreiches Leistungspaket und zahlreiche Verpflegungsstellen sorgen für einen genussvollen Wandertag

Am 01. Juni 2019 feiert der Wanderevent Rhein-Mosel 50 in Koblenz seine Premiere. Die 50km lange Strecke wird die Teilnehmer von Koblenz aus in einer Schleife durch die Region führen und die Schönheiten der Landschaft, der Flüsse und der Natur erlebbar machen. Start und Ziel werden in der Altstadt von Koblenz sein.

Oberbürgermeister David Langner freut sich über den Leuchtturm-Event: „Wir sind froh, dass mit Rhein-Mosel 50 eine Premiumwanderung in unserer Stadt ihren Startpunkt hat. Wandern ist in und verbindet mittlerweile alle Generationen bei einer sportlichen Betätigung“.

Für die Umsetzung von Rhein-Mosel 50 steht die Firma Masterlogistics GmbH, die das Konzept der Event-Wanderung entwickelt. Mit der „Bergische 50“ vor den Toren der Stadt Köln und der „Spessart 50“ in Bad Orb wurde in den vergangenen Jahren bereits gezeigt, welchen Anklang ein solcher Event bei den Menschen findet.

Umfangreiches Leistungspaket umsorgt die Teilnehmer für einen genussvollen Wandertag

Die Besonderheit der Rhein-Mosel 50 als Premiumwanderung liegt neben der schönen Streckenführung vor allem in der umfangreichen Verpflegung und Versorgung der Wanderer am Veranstaltungstag. Hier geben sich die Organisatoren besonders viel Mühe und investieren in das Wohl der Teilnehmer. Das Leistungspaket umfasst daher alles, was das Wanderherz begehrt. Neben einer Wanderkarte in digitaler Form, Erfrischungstüchern, einer Trinkflasche, einer warmen Mahlzeit, einem Energie-Startpaket mit Müsliriegel, Banane und Apfel, gehört auch eine umfangreiche Strecken- und Zielverpflegung dazu. So wird es insgesamt sieben Verpflegungsstellen geben, an denen sich die Wanderer verpflegen können. Nach zirka 25km wird es eine große Mittagsverpflegung geben, an der alle Teilnehmer eine warme, auf Wunsch auch vegetarische Mahlzeit bekommen. „Die Wanderer sollen einen wunderschönen Tag in Koblenz und der Region erleben. Wir geben daher alles dafür, dass unsere Teilnehmer unbeschwert und gut ernährt vom Start weg bis zum Zieleinlauf Freude und Spaß an der Erlebniswanderung haben.“, so Daniel Kumelis von der Masterlogistics GmbH. Für Wanderer, die die Wanderung vorzeitig abbrechen müssen wird ein Shuttle Service zur Verfügung stehen. Dieser bringt die Teilnehmer von jeder der sieben Verpflegungspunkte wieder sicher zurück nach Koblenz.

Anmeldung ab morgen möglich

Ab morgen, 27. November,  sind Anmeldungen online unter www.rhein-mosel50.de möglich. Wer sich eine 50km Wanderung nicht sofort zutraut, kann auch mit Freunden, Vereins-, oder Arbeitskollegen eine Staffel bilden. An den Start gehen können neben den 50km-Einzelstartern auch 2er- oder 4er-Staffeln, die sich die Strecke entsprechend gleichmäßig aufteilen. Auch speziell für Firmen gibt es den Einzelstart und die 4er-Staffel mit einer separaten Firmenwertung.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL