Mittwoch, 27. März 2019

Letztes Update:08:15:40 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Veranstaltungen im Bundesarchiv

Koblenz. Am 13. MĂ€rz 2018, um 19.30 Uhr zeigt das Bundesarchiv den Film "Das schreckliche MĂ€dchen" (BR Deutschland 1989). Der Film von Michael Verhoeven basiert auf einer wahren Begebenheit und spiegelt auf spannende und unterhaltsame Art und Weise wider, wie schwer sich die bundesdeutsche Gesellschaft der 1970er und 1980er Jahre mit der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit tat. Bekannte bayerische Kabarettisten und Schauspieler wie Ottfried Fischer oder Monika Baumgartner sowie der Wies'n-Wirt Richard SĂŒĂŸmeier sorgen dabei fĂŒr ein authentisches Bild einer bayerischen Kleinstadt.

Vom 13. MĂ€rz bis zum 5. April 2018 ist beim Bundesarchiv auch die multimediale Wanderausstellung "Die Weimarer Republik. Deutschlands erste Demokratie" des Vereins Weimarer Republik e.V. zu sehen.

Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 19.00 Uhr und am Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr.
Der Eintritt zum Film und zur Ausstelung ist frei.

Gesundheitstag 2018

PrÀvention und Gesundheitsförderung

Koblenz. Gesundheit und Sicherheit sind das wichtigste Pfund fĂŒr eine Betriebsleiter­familie. Der Bauern-und Winzerverband Rheinland-Nassau bietet daher in Zusammenarbeit mit der Sozialversicherung fĂŒr Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) am 20. MĂ€rz 2018 zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in der HauptgeschĂ€ftsstelle des Verbandes in Koblenz einen Gesundheitstag an. Zentrale Inhalte sind die Gesundheitsangebote und Pflegeleistungen der SVLFG sowie Stress- und SturzprĂ€vention im Betrieb. DarĂŒber hinaus wird ĂŒber Muskel-Skelett-Funktionen und ĂŒber die Möglichkeiten, RĂŒckenbelastungen durch gezielte ArbeitsablĂ€ufe und Körperhaltungen zu verringern, referiert. FĂŒr Betriebe mit Auszubildenden werden Informationen ĂŒber das Programm „Azubi aktiv“ angeboten. Jeder Teilnehmer kann einem „Praxistraining RĂŒcken“ teilnehmen und seinen Blutzucker testen lassen. Neben dem ehemaligen Vorsitzenden der SVLFG Ökonomierat Leo Blum werden Markus Knapp, Michael Holzer, Alexandra Frotscher, Thomas MĂŒnch, Stefan Maxain und Hermann-Josef Hillen von der SVLFG die Teilnehmer durch den Tag fĂŒhren.

FĂŒr die Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 10 Euro erhoben. Nichtmitglieder des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau mĂŒssen 20 Euro entrichten.

Informationen und Anmeldungen bitte an: Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Karl-Tesche-Straße 3, 56073 Koblenz, Telefon: 0261 9885-1112, Fax: 0261 9885-1300 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂŒtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Big Band und Schulorchester spielen fĂŒr den guten Zweck

Musikensembles der Realschule Plus Lahnstein treten bei Benefizkonzert auf

Lahnstein. Am Freitag, den 27. April 2018, findet um 18 Uhr in der Stadthalle das Benefizkonzert „Musik baut BrĂŒcken“ zugunsten der Hope school in den Slums von Hyderabad (Indien) statt. Die Big Band und das Schulorchester der Realschule plus Lahnstein sind mit dabei. Mit der tatkrĂ€ftigen UnterstĂŒtzung von Schulleitung und Förderverein haben die Musikensembles in den letzten Jahren ein beachtliches Niveau erreicht.

Die Big Band, geleitet von Frank Schmitz, besteht aus aktiven und ehemaligen SchĂŒlern, Lehrern, Eltern und Freunden. Ihr Markenzeichen ist das vielseitige Repertoire, das neben dem Swing der großen Bigband-Ära (Glenn Miller, Duke Ellington, Benny Goodman) auch moderne Stilrichtungen wie Rock, Pop, Musical- und Filmmusik umfasst.

Ihre ersten musikalischen Schritte machen die Musiker der Big Band in den BlĂ€serklassen der Realschule plus. Hier werden die Grundlagen im Instrumental- und Ensemblespiel gelehrt, die meisten erhalten darĂŒber hinaus privaten Einzelunterricht. Die Zusammenarbeit mit den umliegenden Musikschulen und Orchestern spielt ebenfalls eine wesentliche Rolle.

Heute blickt die Realschule plus Lahnstein auf eine langjĂ€hrige Erfolgsgeschichte zurĂŒck, die in der Region ihres Gleichen sucht. Zum Alltag der Big Band gehören Arbeitsphasen, Workshops (Andi Maile, Marc Godfroid und Karl Farrent – Musiker der SWR Big Band) und Satzproben genauso dazu, wie Auftritte in der Schule, in der Stadt, der Region, in großen SĂ€len oder Open Air, unplugged, rein instrumental oder mit gesanglichen SolobeitrĂ€gen. Zu den Highlights der vergangenen Jahre gehören ein Konzert mit der SWR Big Band sowie Konzertreisen nach Hermsdorf (ThĂŒringen), Offenburg und Straßburg. Auch in diesem Jahr nimmt die Big Band wieder an dem Klassik-Konzert „Ovationen“ in NastĂ€tten teil. Neben einem Doppelkonzert mit der ACO-Show Big Band in Braubach (05. Mai), wird die Big Band eine Konzertreise nach SĂŒdfrankreich durchfĂŒhren.

Das Schulorchester der Realschule plus Lahnstein, unter der Leitung von Frank Schmitz, Volker Kocherscheidt und Marion Schmitz-Willerscheid, richtet sich an SchĂŒler und SchĂŒlerinnen der Klassenstufen 7-10. Das Orchester probt einmal pro Woche. Das Repertoire umfasst originale Kompositionen fĂŒr sinfonisches Blasorchester, aber auch Rock und Pop. Filmmusik und Musical gehören ebenfalls regelmĂ€ĂŸig zur Bandbreite des Programms. Auch die Musiker des Schulorchesters machen ihre ersten musikalischen Schritte in den BlĂ€serklassen der Realschule plus. Hier erhalten sie die Grundlagen im Instrumental- und Ensemblespiel. Die Zusammenarbeit mit den umliegenden Musikschulen und Orchestern spielt dabei eine wesentliche Rolle. Zum Alltag des Schulorchesters gehören Arbeitsphasen und Satzproben genauso dazu wie zahlreiche Auftritte in der Stadt und der Region. Aus der Vergangenheit hervorzuheben ist das Konzert mit dem Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz und die Konzertreise nach Vence (Frankreich). Auch fĂŒr die nahe Zukunft ist eine weitere Auslandsreise geplant.

Warum fliehen Menschen aus Somalia?

GesprÀchsabend am 21. MÀrz in Mendig

KREIS MYK. Warum fliehen Menschen aus Somalia? Und warum erhalten sie Schutz in Deutschland, obwohl man im Land am Wiederaufbau arbeitet? An einem von der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz und der Verbandsgemeindeverwaltung Mendig initiierten GesprĂ€chsabend am 21. MĂ€rz, um 18 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung in Mendig werden landeskundliche HintergrĂŒnde ĂŒber das ostafrikanische Land vermittelt. Fachreferenten ist Dr. Markus Höhne, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut fĂŒr Ethnologie der UniversitĂ€t Leipzig.

Seit dem Kollaps des Zentralstaats tobt in Somalia ein erbitterter Kampf um die politische und wirtschaftliche Macht. WĂ€hrend in den 1990ern vor allem Clan-Chefs FĂŒhrungsansprĂŒche fĂŒr ihre Gebiete anmeldeten, beherrscht heute der Kampf gegen extremistische Gruppen, wie die Al-Shabaab-Milizen, den politischen und gesellschaftlichen Alltag. Trotz verschiedener internationaler Aufbau- und UnterstĂŒtzungsprojekte fliehen weiterhin Menschen aus Somalia vor den Auswirkungen der kriegerischen Auseinandersetzungen.

Die Veranstaltung am Mittwoch, den 21. MĂ€rz, um 18 in der Verbandsgemeindeverwaltung, Marktplatz 3, in Mendig ist kostenlos. Mehr Infos und Anmeldungen unter Telefon 0261/108-655 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschĂŒtzt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Karriere in der Kita

Hochschule Koblenz lÀdt zum Schnuppertag zweier berufsbegleitender StudiengÀnge im Bereich KindheitspÀdagogik ein

Koblenz, 05. MĂ€rz  2018 – Am Samstag, den 07. April lĂ€dt die Hochschule Koblenz Erzieherinnen und Erzieher, die sich neben ihrem Job weiterqualifizieren und einen Bachelorabschluss erwerben möchten, zu einem großen Info-Tag ein. Beginn ist um 10:00 Uhr an der Hochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Straße 1, Raum B009 in 56075 Koblenz. Alle Interessierten sind herzlich willkommen - sie werden gebeten sich bis zum 04. April anzumelden unter: www.hs-koblenz.de/schnuppertag.

Die Besucherinnen und Besucher erleben an der Hochschule einen Live-Studientag:

Nach der gemeinsamen BegrĂŒĂŸung um 10:00 Uhr stellen die Studiengangsleiter die beiden Fernstudienangebote parallel vor: „Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frĂŒhe Kindheit“ und „PĂ€dagogik der FrĂŒhen Kindheit“. Anschließend findet ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa statt. Die Interessenten haben Gelegenheit individuelle Fragen zu stellen, bevor sie von 13:00 bis 15:00 Uhr an einer regulĂ€ren Lehrveranstaltung ihres prĂ€ferierten Studiengangs teilnehmen können.

Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frĂŒhe Kindheit (B.A.)

Dieses Fernstudienangebot spricht Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereits eine Leitungsfunktion in Kindertageseinrichtungen besetzen oder eine solche Position anstreben.

Das Besondere dieses Studiengangs ist die Berufsintegration ĂŒber die konsequente Verbindung von Theorie und Praxis. „Viele unserer Studierenden wechselten bereits im Laufe ihres Studiums ihre Arbeitsstellen. Absolventen ĂŒbernahmen beispielsweise Leitungspositionen in Kindertageseinrichtungen, Gesamtleitungsstellen etwa im TrĂ€gerverbund, sind in Fachberatungen der Erwachsenenbildung oder im Bereich Fortbildung aktiv“, so die Studiengangsleitung.

PĂ€dagogik der FrĂŒhen Kindheit (B.A.)

Auch dieser Studiengang richtet sich an staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher. Sie qualifizieren sich, um in KindertagesstĂ€tten Bildungs-, Betreuungs- und Förderangebote wissenschaftlich bzw. theoretisch fundiert und gleichzeitig bedĂŒrfnisgerecht zu planen, umzusetzen und auszuwerten. Nach dem Studium eröffnen sich ihnen darĂŒber hinaus vielfĂ€ltige Arbeitsfelder, beispielsweise in Institutionen sowie Organisationen in der Kinder- und Jugendhilfe, oder in TrĂ€gerorganisationen und –verbĂ€nden. Der Studiengang hat eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Über ein zusĂ€tzliches und freiwilliges achtes Semester besteht die Möglichkeit, die staatliche Anerkennung zur SozialpĂ€dagogin/zum SozialpĂ€dagogen zu erwerben.

Beide FernstudiengĂ€nge fĂŒhrt die Hochschule Koblenz in Kooperation mit der Zentralstelle fĂŒr Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) durch. Weitere Information unter: www.zfh.de/bachelor/bildungsmanagement/, www.zfh.de/bachelor/paedagogik/ und unter www.kita-studiengang.de

 

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL