Montag, 19. August 2019

Letztes Update:07:37:52 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Den Frühling entdecken

Grün, kraftvoll, würzig und voller Leben: wir feiern den Muttertag im Kräuterwindland!

Am Sonntag, den 12. Mai 2019, öffnen von elf bis 18 Uhr zahlreiche Gärten der KräuterwindGartenroute ihre Pforten für Sie. Dies ist der Auftakt zu insgesamt sechs „Schau-mich-an“-Gartentagen der Saison 2019.

Das Thema Garten in all seinen farbigen Facetten ist im Kräuterwindland das ganze Jahr über hautnah erlebbar. Die Kräuterwind-Gartenroute führt zu Dutzenden besonders sehenswerten und höchst unterschiedlichen Gärten – vom kleinen privaten „grünen Reich“ hinter der Doppelhaushälfte bis in die imposanten „Zeitgärten“ auf dem Dach der Festung Ehrenbreitstein.

Schauen, andere Gartenliebhaber treffen, grünen Ideen begegnen, Blumen, Blüten, Düfte genießen und viele Einzelaktionen im Rahmen dieses Kräuterwind-Angebotes erleben: das alles bieten die Kräuterwind-„Schau-mich-an“-Gartentage.

Weitere Termine sind der 26. Mai, 16. Juni, 30. Juni sowie der 14. und 15. September. Welche Gärten ihre Pforten öffnen, erfahren Sie im Kräuterwind-Erlebnisjahr 2019/20 oder unter www.kraeuterwind.de

Europawahlen in Frankreich: Bestimmt die Innenpolitik die Wahlkampfthemen?

Vortrag mit Diskussion "Frankreich und die Europawahlen. Alte Konfliktlinien, neue politische Dynamiken?" mit Dr. Eileen Keller am 16. Mai 2019 in Mainz / Eintritt frei

Am Donnerstag, 16. Mai 2019 um 18.30 Uhr lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) zum Vortrag mit Diskussion "Frankreich und die Europawahlen. Alte Konfliktlinien, neue politische Dynamiken?" nach Mainz ein. Der Eintritt ist frei!

Im Gerty-Spies-Saal der Landeszentrale (Am Kronberger Hof 6) beleuchtet Dr. Eileen Keller vom Deutsch-Französischen Institut die Auswirkungen des aufgeheizten innenpolitischen Klimas in Frankreich auf den Europawahlkampf. Im Anschluss an ihren Vortrag diskutiert Dr. Keller mit Dr. habil. Landry Charrier, Attaché für Hochschulkooperation der französischen Botschaft, und beide beantworten die Fragen des Publikums. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Büro für Hochschulkooperation der französischen Botschaft.

Zum Thema

Die französischen Europawahlen haben sie sich von einer Probe für den Präsidenten zum Gradmesser für die Lage im Land entwickelt. Mit der Gelbwesten-Bewegung sind alte Konfliktlinien in den Vordergrund getreten, die zu ungesehenen politischen Dynamiken führen. Vieles deutet darauf hin, dass europäische Themen mit jenen Konfliktlinien aufgeladen sein werden, die derzeit die innenpolitische Debatte prägen.

Tarzahn hat Karies

Musikalisch ansprechende Unterhaltung und einen heiteren Vormittag bietet nicht nur jungen Besuchern das Konzert für Familien im Görreshaus am 12. Mai um 11:00 Uhr. Taridius Zahn alias Tarzahn muss sich im tiefsten Dschungel mit allerlei Problemen wie seinem wehen Zahn oder seinem verloren gegangen Bruder herumschlagen. Ob ihm dabei eine Dschungelfee oder drei lustige Gesellen mit Horn, Trompete und Posaune helfen können, ist die spannende Frage, die das Erfolgsduo Jörg Schade und Christina Wiesemann spannend und humorvoll beantworten werden, zusammen mit Mitgliedern des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie.

Das Konzert ist für Menschen ab 5 Jahren geeignet.

So 12 05 19
11:00 Uhr | Koblenz | Görreshaus
FAMILIENKONZERT
TARZAHN HAT KARIES

Jörg Schade, Taridius Zahn
Dietmar Beese, Mister Bloom
Christina Wiesemann, Dschungelfee Palmina

Musik von Rossini, Verdi, Ponchielli und anderen
in der Bearbeitung von Andreas N. Tarkmann

KARTEN
Orchesterbüro | t: 0261 3012-272
Ticket Regional | www.ticket-regional.de

Wildbienen in Natur und Garten – es soll wieder summen und brummen!

Veranstaltung am 15. Mai

KREIS MYK. „Wildbienen kennen lernen und schützen“ ist das Thema des ersten Vortrages des Projektes „Mehr als nur Grün - Biodiversität und Klimawandel“, des Landkreises Mayen-Koblenz und der Stadt Koblenz. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 15. Mai 2019, um 18 Uhr, auf der Waldökostation auf dem Remstecken, Stadtwald Koblenz, statt. Die Referentinnen sind Insektenforscherin Melina Frenzel aus Koblenz und Biggi Kaczmarek, Wildbienen-Freundin aus Winningen.

In Deutschland gibt es rund 560 Wildbienenarten, von denen einige ausgewählte heimische Arten und deren Lebensweise vorgestellt werden. Dazu gibt es viele praktische Anregungen und Beispiele, wie man einen insektenfreundlichen Garten gestalten kann. Anmeldungen an Bernd Bodewing, Umweltamt der Stadt Koblenz, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.: 0261/129-1529

9. Mai - Koblenz liest ein Buch… und diskutiert über Integration

Koblenz. Im Rahmen von „Koblenz liest ein Buch“ findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Integration statt am 9. Mai, 18 Uhr in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz.

Ausgangspunkt für die Podiumsdiskussion sind Zitate aus dem Buch „Sungs Laden“. Vertreter verschiedener Berufsgruppen, Migrantinnen und Migranten sprechen über die verschiedenen Aspekte von Integration.

Zum Hintergrund des Romans „Sungs Laden“ von Karin Kalisa:
Zur „Weltoffenen Woche“ einer Grundschule im Berliner Prenzlauer Berg sind die Kinder mit Migrationshintergrund aufgerufen, einen Gegenstand aus ihrer Heimat mit in die Schule zu bringen. In einem Festakt sollen diese Kulturgüter dann vorgestellt werden. Der Schüler Minh, dessen Großmutter vor vielen Jahren als Vertragsarbeiterin aus Vietnam in die damalige DDR gekommen war, bringt eine traditionelle Wassermarionette mit. Von da an nimmt die Geschichte ihren Lauf, in die durch Rückblicke auch die Geschichte von Minhs Familie erzählt wird. Der Prenzlauer Berg ist im Vietnam-Fieber mit Sungs kleinem Laden im Mittelpunkt des Geschehens. Eingesessene Berliner kommen mit Menschen aus Vietnam  ins Gespräch, herzliche Bekanntschaften und Verständigung entwickeln sich zusehends.

Es diskutieren: Naser Azizi (politischer Journalist), Chirin Charifi (Übersetzerin), Michael Kock (Flüchtlingskoordinator), Laura Martin Martorell (Stadtratsmitglied). Die Diskussionsrunde wird moderiert von Peter-Erwin Jansen M.A. (Hochschule Koblenz).

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Diakonischen Werkes des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz mit dem Landesbibliothekszentrum im Rahmen von „Koblenz liest ein Buch“.

Ort: Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz, Mainzer Str. 81, 56075 Koblenz

Eintritt frei.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL