Montag, 25. Oktober 2021

Letztes Update:01:02:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Wir spielen wieder !!!

Jetzt freuen wir uns, ein Teil des Koblenzer Kultursommers „Koblenzer Kultur treibt Blüten” zu sein!! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auch dabei wären!!!
Am 30.07.21 und 31.07.21 sind wir mit unserer Produktion „Rita will's wissen” Komödie von Willy Russell beim Open Air auf dem KuFa-Parkplatz. Tickets unter: Kulturfabrik Tel.: 0261 80 2813 | email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
An dem 06.08.21 und 07.08.21 spielen wir „Langusten” von Fred Denger Open Air bei der Liebfrauenkirche jeweils um 19 Uhr.
Tickets unter: Stadt Koblenz Isabella Fettich Tel.: 0261 12919 19
email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
LANGUSTE | von Fred Denger | mit Annika Woyda | Regie: Gabriel Diaz
Der Alltag von Marie Bornemann (Putzfrau) ist wahrlich kein leichtes Leben. Tag- täglich, immer, irgendwie lebenslänglich, stets auf den Knien, eine Art Dauerwall- fahrt. Ihr Geburtstag - große Erwartungen, Hoffnung auf ein wenig Ausbruch aus ihrer Vereinsamung. Völlig unerwartet erlaubt ihr der Ladeninhaber (für den sie schon ihr ganzes Leben lang putzt) an ihrem Ehrentag, sich in der Auslage etwas auszusuchen - sie wählt eine Languste. Für sie der Inbegriff der feineren Genüsse, die sie im Leben versäumt hat. Das wird ein Festessen, und endlich hat sie mal wieder - wenn auch nur für ein paar Stunden - Gesprächsgefährten: Eine Arbeits- kollegin, eine Rentnerin aus dem Altersheim und Emil, auf den sie sich besonders freut. Bald sollen die Gäste eintreffen - jetzt soll gefeiert werden... doch Marie gelangt zu einer späten Einsicht.
„Rita will's wissen” | von Willy Russells mit Annika Woyda - Jan Fritz Meier | Regie: Gabriel Diaz
Die Komödie besticht durch Witz, hintersinnige Dialoge und intelligentes Spiel mit Klischees. Russell weiß, wovon er schreibt. Mit 15 verlässt er die Schule und macht eine Ausbildung zum Damenfriseur. Mit 20 hat er seinen eigenen Salon, bevor er an der Abendschule einen Literaturkurs absolviert. Mit der bildungshungrigen Rita legt er 1980 den Grundstein für eine überaus erfolgreiche Karriere als Theater- und Musicalautor. "Educating Rita" wurde 1980 als beste britische Komödie ausgezeichnet und drei Jahre später erfolgreich mit Michael Caine und Julie Walters verfilmt.
Mehr Info und Terminen finden Sie bald auf unsere Webseite und Newletters !!!
Die MIKRO-WERKSTATT vom Theater am Ehrenbreitstein Hofstraße 271, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Telefonische Kartenbestellung
Tel. 0171 3295736 oder bestellen Sie online: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

TUFA Trier bietet kostenfreie Familienangebote für Hochwasser-Betroffene an

Um Familien, die von der Flutkatastrophe betroffen sind, eine kleine Freude in dieser schwierigen Lage zu machen, stellt die Tufa Trier gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern ein kostenfreies Kontingent an Veranstaltungstickets zur Verfügung.

Am Samstag den 24.07.2021 um 15 Uhr spielen Julia Reidenbach und das Rasselorchester ein Familienkonzert beim Sommerheckmeck-Festival im Garten von Haus Beda in Bitburg. Das Konzert ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren, Familien mit Kindern aus überfluteten Gebieten können sich kostenlos auf die Gästeliste setzen lassen. Dafür kann man sich unkompliziert mit seinen vollständigen Kontaktdaten unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder unter 0651 718 2412 melden.

Auch in Kooperation mit dem Hafen Trier werden kostenfreie Konzerttickets für Familien aus betroffenen Gebieten angeboten: „Wir möchten betroffenen Familien der Flut-Katastrophe eine kleine Freude bereiten,“ sagt Teneka Beckers, Geschäftsführerin der Tufa Trier, „deshalb laden wir sie kostenlos zum Double Drums Familienkonzert in den Hafen Trier ein.“ erklärt Hafen-Geschäftsführer Volker Klassen.

Das Konzert Double Drums – Groovin Kids findet im Rahmen des von der Tufa initiierten Kinder- und Jugendfestivals „Sommerheckmeck“ statt. Der Hafen Trier unterstützt das kulturelle Engagement für Kinder und Jugendliche als Partner und stellt zudem die Location für die Veranstaltung, die alte Backsteinhalle am Hafen.

Die Akteure, Double Drums, sind ein preisgekröntes Percussion Duo, das die kleinen und großen Zuschauer mitnimmt in die Welt des Rhythmus. Die bildhafte Musik spricht direkt die Fantasie der Kinder an: Eine Herde trampelnder Gnus, Meeresrauschen oder ein Wüstensturm als Ohrenkino.

Wichtig: Die Veranstaltungen finden am 31. Juli und am 1. August im Hafen statt. Das Kontingent ist begrenzt und richtet sich nur an direkt Betroffene der Flut-Katastrophe! Wer teilnehmen möchte, kann bis spätestens 29. Juli  Anschrift, die Namen aller Teilnehmer*innen aus dem Haushalt und ggf. den  Terminwunsch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. senden

Auch die Lebenshilfe Trier, die in Kooperation mit der TUFA Trier und regionalen Jugendzentren ein inklusives Ferienprogramm vom 16. – 20.08.2021 zum Thema Zirkus anbietet, stellt ein kleines Kontingent an kostenfreien Betreuungsplätzen für Betroffene Familien zur Verfügung. Das Projekt wird gefördert durch „Zirkus gestaltet Vielfalt" im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und bietet ganztägige Betreuung und Verpflegung an. Interessierte können sich direkt beim Familienentlastenden Dienst der Lebenshilfe melden: 0651-25718 / Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

OPEN AIR KINO im August - Tufa Trier

Open- Air –Kino TUFA 2021

Mittwoch | 04.08.2021 || 21:30 Uhr

ROSAS Hochzeit

Spanien 2020;  100 Minuten FSK 0

R: Iciar Bollain

D: Candela Peña u.a

Rosas Hochzeit ist die Geschichte von unendlich vielen Frauen – in jeder Familie gibt es eine Rosa, aber auch eine Lidia, eine Violeta, einen Antonio… „Rosas Hochzeit“ ist Gefühl und Wirklichkeit, es ist eine Geschichte über das Menschsein, das Mitgefühl und die Liebe.

Mit beschwingter Leichtigkeit erzählt die spanische Regisseurin von dem ungewöhnlichen Befreiungsschlag einer 45-Jährigen: witzig, absurd und ergreifend

Eine Feel Good-Komödie par excellence, engagiert und feministisch.

(SCREEN INTERNATIONAL)

Mittwoch | 11.08.2021 || 21:15 Uhr

Eine Frau mit berauschenden Talenten

Frankreich 2020, Krimi-Komödie 104 Minuten, FSK 12

R.: Jean-Paul Salomé

D.. Isabelle Huppert, Hippolyre Girandot

Fintenreich, französisch, fabelhaft: die großartige Isabelle Huppert beweist ihr riesiges Komödientalent und flunkert sich mit großer Schlagfertigkeit durch die Königsdisziplinen unter den Männerdomänen. Regisseur Jean-Paul Salomé gelingt eine herrlich scharfsinnige und beschwingte Verwechslungskomödie auf höchstem Humor-Niveau.

Mittwoch | 18.08.2021 || 21:00 Uhr

Vor mir der Süden

Deutschland 2020, Dokumentation; 117 Minuten     FSK 0

Regie: Pepe Danquart

Zwischen Dolce Vita und nostalgischer Endzeitstimmung: Pepe Danquart hat einen fesselnden, bildstarken und erhellenden Dokumentarfilm geschaffen, der die Kulturen des Reisens und der Industrie klug miteinander kurzschließt und sie durch den Wandel der Zeiten verfolgt. Danquart findet einen liebevollen und humorigen Umgang mit den neuen Trieben aus dem Boden einer längst vergangenen Zeit. Italien zeigt er als radikales Konzentrat einer europäischen Epoche, die zugleich großartig und bestürzend ist.

Mittwoch | 25.08.2021 || 20:45 Uhr

Mein Liebhaber, der Esel und ich

Frankreich 2020 Komödie, 95 Minuten FSK 6

R:  Caroline Vignal

D.: Laure Calamy, Benjamin Lavernhe, Olivia Côte

Vom Liebhaber versetzt, begibt sich eine Lehrerin auf eine einsame Trekking-Tour mit einem Begleit-Esel. Das störrische Tier fordert ihre ganze Geduld. Fördert ganz nebenbei jedoch völlig neue, erfrischende Erkenntnisse über das Leben und die Liebe.

Einlass jeweils ab 18 Uhr.

Open-Air im TUFA-Hof bei (fast) jedem Wetter

Bei starkem Regen wird die Veranstaltung in den großen Saal der TUFA verlegt, bitte beachten Sie hierbei die geltenden Corona-Regeln!

Eintritt: VVK & AK: 8/9 € inkl. Geb.

Bei den angegebenen Zeiten handelt es sich um Schätzungen. Filmbeginn ist jeweils nach Einbruch der Dunkelheit.

Feste Sitzplätze

Vorverkauf unter www.ticket-regional.de

Es gilt die jeweils aktuelle Corona-Hygieneverordnung. Weiter Informationen erhalten Sie auf unserer wesbeite www.tufa-trier.de

Corona-Hinweise:

  1. 1. Outdoor-Veranstaltungen:

Es ist keine Vorlage eines Negativ-Tests erforderlich

  1. 2. Indoor-Veranstaltungen:

Die Vorlage entweder

-          eines Negativ-Tests (nicht älter als 24 Std.),

-          der Nachweis einer bereits vollständig durchgeführten Impfung oder

-          einer Genesungsbescheinigung (nicht älter als 6 Monate)

ist zwingend vor Betreten des Gebäudes vorzulegen.Wir arbeiten mit der Imnu App zusammen, da fast alle Teststationen in Trier mit dieser App arbeiten, empfliehlt es sich, sich vorab zu registrieren, um Test und Einlassverfahren zu vereinfachen. (QR-Code)

  1. Bitte vor dem Betreten des Geländes die Hände desinfizieren. Die Desinfektionsstation befindet sich am Haupteingang.
  2. Das Tragen einer medizinischen oder FFP2/KN 95 Maske ist Pflicht. Der Mund-Nasen-Schutz kann am Platz ausgezogen werden, muss allerdings beim Verlassen des Platzes wieder angezogen werden.
  3. Wir sind verpflichtet, die Daten aller BesucherInnen für mindestens 4 Wochen aufzubewahren. Wir bitten Sie deshalb, alle Daten möglichst bereits beim Ticket-Kauf in den dafür vorgesehenen Feldern einzugeben, um längere Wartezeiten und die Bildung von Warteschlangen zu verhindern.
  4. Bitte achten Sie beim Verlassen Ihres Platzes auf den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m zu einer anderen Person!
  5. Bitte sehen Sie bei Anzeichen einer Erkrankung unbedingt vom Besuch der TUFA ab!
  6. Beim Niesen/Husten bitte in die Armbeugen oder ein Einwegtaschentuch niesen/husten.

Klappstuhltheater im Rahmen des Kultursommers 2021 „Koblenzer Kultur treibt Blüten“

Die Stadt Koblenz hat von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR eine Förderung zur Umsetzung des Kultursommers in Koblenz erhalten. Wir berichteten kürzlich. Aktuell laufen die Vorbereitungen für das Veranstaltungsprogramm welches das Kultur- und Schulverwaltungsamt in Kooperation mit der Koblenz-Touristik GmbH organisiert.

Das „Klappstuhltheater“ an der Liebfrauenkirche ist eines der vielen verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers und findet vom 16. Juni bis 27. August 2021 statt. Inmitten der Koblenzer Altstadt bietet das Programm ein abwechslungsreiches Kulturrepertoire von Theater, Szenischer Lesung bis hin zu Puppenspieltheater für große und kleine Gäste. Die Vortragenden sind allesamt Künstlerinnen und Künstler aus Koblenz und der Region.

Programm im Juli 2021:
22.07., 16 Uhr, An der Liebfrauenkirche
„Luzi & Lione“
Hurra, ein Grund zum Feiern! Ziemlich genau 20 Jahre ist es her, dass Luzie, die clevere Altstadtmaus und Lione, ihr französischer Hundefreund, sich am Deutschen Eck begegneten. Lio kannte sich in seiner neuen Heimat nicht aus und so bot die Maus sich an, ihm alles zu zeigen. Eine bessere Stadtführerin hätte Lio nicht haben können, denn schon Luzies Vorfahren leben bereits seit Generationen in den Gemäuern der zauberhaften Koblenzer Altstadt.
Und jetzt nehmen die beiden uns mit auf eine Reise durch die abenteuerlichen Erlebnisse ihrer Freundschaft.

22.07., 19 Uhr, An der Liebfrauenkirche
„Courasche“: Schauspiel nach dem Roman von Grimmelshausen mit Jutta Seifert, Regie: Hans-Peter Krüger, taw – theater am werk koblenz
Walla Heldermann
Courasche, die stärkste Frau der deutschen Literatur – so eine Frau kann man lange suchen: wild, unabhängig,
wagemutig und für jeden derben Spaß zu haben. Die Landstreicherin, Soldatin, Marketenderin,
Hure, siebenmalige Ehefrau und spätere Zigeunerkönigin Courage. Packend und präzise in
jedem Detail erzählt sie von ihrem wüsten Leben und listenreichen Überleben in den Wirren des
Dreißigjährigen Krieges.


Weitere Termine zum Vormerken:
06.08., 07.08., 13.08., 14.08., 27.08.
Das gesamte Programm finden Sie auf www.kulturhaus-koblenz.de.

Veranstalter des Kultursommers 2021 ist das Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz in Kooperation mit der Koblenz-Touristik GmbH.
Der Kultursommer wird in Koblenz unter dem Namen „Koblenzer Kultur treibt Blüten...“ stattfinden und wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus NEUSTART KULTUR gefördert.


Tickets können Sie telefonisch reservieren unter 0261-1291912 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. :
Eintrittspreise 10 Euro pro Person, Kinder freier EintrittBarzahlung an der AbendkasseEinlass 15.30 Uhr Termine: 16.00 UhrEinlass 18.30 Uhr Termine: 19.00 Uhr
Der Zugang zu den Veranstaltungen ist, zurzeit, ohne Impfung, Genesung oder tagesaktuellen Negativtest möglich.

Zu Gast in Paris

56. Marktmusik in Bendorf am 6. August

Bendorf. Die Bendorfer Marktmusik entführt die Zuhörer am Freitag, 6. August, nach Paris, genauer gesagt auf den Hügel Montmatre mit seiner weithin sichtbaren Kirche im byzantinischen Stil, einem der Wahrzeichen der Seine-Stadt.

Der aus Neustadt an der Saale kommende Dekanatskantor Matthias Braun wird fünf Stücke aus dem Zyklus „Esquisses Byzantines“ des französischen Komponisten und Organisten Henry Mulet interpretieren.

Mulet beschreibt mit musikalischen Mitteln seine Impressionen von diesem weißen gigantischen Kirchenbau. Höhepunkt dieser insgesamt zehn Stücke ist die Schlusstoccata über „Tu es Petrus“.

Matthias Braun stammt aus Siegburg, wo er auch seinen ersten Orgelunterricht bei Adolf Fichter erhielt. Sein Studium absolvierte er in Düsseldorf, ergänzt durch diverse Meisterkurse, u.a. bei Harald Vogel, Daniel Roth und Peter Planyavsky.

Die musikalische Begegnung mit der Kirche Sacré-Cœur wird ergänzt durch den Text „Sonntagmorgen“ von Hartmut Engler (Gruppe PUR), vorgetragen von Barbara Friedhofen, die auch durch die Marktmusik führen wird.

Der Zugang zur Kirche ist an diesem Tag nur über die kleine Stichstraße am evangelischen Kindergarten (Erich-Cohen-Straße) möglich, da an diesem Abend um 20:00 Uhr eine Veranstaltung der Reihe „Summer in the City“ auf dem Kirchplatz stattfinden wird. Während der Marktmusik wird der Kirchplatz nicht beschallt werden.

Interessenten und Besucher müssen sich während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Medard eine kostenlose Sitzplatzkarte abholen. Die Karten liegen ab Montag, 26. Juli, bereit und können auch telefonisch vorbestellt werden (02622/3163).

Die Marktmusik beginnt um 19:00 Uhr. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Öffnungszeiten Pfarrbüro Bendorf: Montag, 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 10 bis 12 Uhr, mittwochs geschlossen.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL