Donnerstag, 24. Mai 2018

Letztes Update:03:26:49 PM GMT

region-rhein.de

AUSGETÜFTELTE ROBOTER UND INNOVATIVE FORSCHUNGSERGEBNISSE ZUM FINALE IN AACHEN

Gut 7.000 Kinder und Jugendliche ergründeten von Menschen gemachte Wasserkreisläufe

Leipzig (D), März 2018 Vier Monate lang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der FIRST® LEGO® League an einem Roboter getüftelt, der verschiedene Aufgaben zum Thema Wasser auf einem speziellen Spielfeld lösen muss. Die besten Teams aus Deutschland, Österreich, Polen, der Schweiz, der Slowakei, Tschechien und Ungarn (zusammen „Zentraleuropa“) begegnen sich nun zum Finale am 17. und 18. März 2018 im Inda-Gymnasium in Aachen.

Insgesamt 1022 Teams sind in dieser Saison bei FIRST® LEGO® League allein in Zentraleuropa angetreten, um mit ihren individuellen Ergebnissen zu überzeugen.

FIRST® LEGO® League ist ein internationaler Forschungs- und Roboterwettbewerb, der sich aus den vier Kategorien Robot-Game, Forschungsauftrag, Roboterdesign und Teamwork zusammensetzt. In allen vier Kategorien müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Jury stellen.

Beim finalen Wettbewerb Zentraleuropas werden die Leistungen der Teams aus den sieben Ländern von einer international besetzten Jury genau unter die Lupe genommen. Konnten die Teams die Juroren überzeugen und eine entsprechend gute Platzierung erreichen, qualifizieren sie sich für weiterführende internationale Wettbewerbe, wie die Weltmeisterschaft in den USA im April oder für die sogenannten Open Invitationals in Debrecen/Ungarn im Mai und in Tallinn/Estland im Juni.

An FIRST® LEGO® League können generell Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren teilnehmen. Jedes Team besteht aus 3 bis 10 Mitgliedern und wird von einem erwachsenen Coach vor und während der verschiedenen Wettbewerbe betreut.

Zuschauer sind herzlich eingeladen, den Wettbewerb am 18. März 2018 von 9–18 Uhr am Inda-Gymnasium in Aachen (Gangolfsweg 52, 52076 Aachen) mitzuerleben. Die Details wie Zeitplan, teilnehmende Teams und den Link zum Livestream, wird es auf der Website des FLL Finales geben. Besondere Highlights am Wettbewerbstag sind:

  • 09:30–13:00 Uhr FIRST® LEGO® League Junior-Ausstellung (Nachwuchsprojekt für Grundschülerinnen und -schüler, die Forschungsprojekte zum Thema „Wasserabenteuer“ präsentieren)
  • 12:30–18:00 Uhr FIRST® LEGO® League Robot Game
  • 16:00–16:30 Uhr Vorstellung beste FIRST® LEGO® League Forschungsprojekte
  • ca. 18:00 Uhr Preisverleihung

Veranstalter

HANDS on TECHNOLOGY e.V. ist exklusiver Veranstalter von FIRST® LEGO® League Zentraleuropa (A, CH, CZ, D, HU, PL, SK).

FIRST® LEGO® League wurde durch die amerikanische Stiftung FIRST® (For Inspiration and Recognition of Science and Technology) und LEGO® entwickelt und ist ein globales Bildungsprogramm. Es wird in weltweit 88 Ländern mit über 30.000 Teams durchgeführt. Der Verein HANDS on TECHNOLOGY e.V. veranstaltet gemeinsam mit einem Netzwerk aus regionalen Partnern 74 FLL Regionalwettbewerbe in sieben Ländern. Die Regionalpartner sind z.B. Schulen, Hochschulen, Unternehmen und Vereine.