Freitag, 19. Oktober 2018

Letztes Update:04:51:05 PM GMT

region-rhein.de

Sommerclassics: Internationale Künstler treffen sich im Landkreis

Drei Konzerte im August / Tickets ab sofort erhältlich

KREIS MYK. Seit mittlerweile 20 Jahren steht die vom Landkreis Mayen-Koblenz veranstaltete Konzertreihe Sommerclassics auf dem kulturellen Programm der Region. Zu moderaten Preisen begeistern internationale Künstler das Publikum. Im August stehen erneut drei Konzerte der Sommerclassics in außergewöhnlichen Konzertstätten auf der Agenda. Zum Eröffnungskonzert geht es am 5. August in die Alte Kirche nach Spay. Am 10. August findet das zweite Konzert auf Burg Namedy in Andernach statt. Das Abschlusskonzert ist am 18. August in der Sayner Hütte in Bendorf.

„Auch in der aktuellen Saison dürfen wir bei jedem Konzert Spitzen-Musiker erleben, die sich international einen Namen gemacht haben. In Kombination mit unseren einzigartigen Konzertorten, ergibt dies eine Atmosphäre, in der die Musik für den Zuhörer zum intensiven Erlebnis wird“, so Landrat Dr. Alexander Saftig in freudiger Erwartung auf die anstehende Musikreihe.

Los geht es am Sonntag, den 5. August, um 18 Uhr in der Alten Kirche in Spay. „Grenzen und Barrieren überwinden“, so lautet der Leitgedanke eines faszinierenden Konzerts.

Klarinettistin Irith Gabriely präsentiert zusammen mit dem Organisten Hans-Joachim Dumeier und dem aus Anatolien stammenden Saz Spieler Abuseyf Kinik ein Musikprojekt, das das übliche Schema einer Programmgestaltung sprengt. Die Musiker spannen den musikalischen Bogen von Klassik über Werke jüdischer Komponisten und Klezmer Musik zu orientalischen Klängen: ein musikalischer Trialog der drei großen Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam.

Irith Gabriely wurde unter anderem beim größten Klezmer Festival in Israel mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Hans-Joachim Dumeier studierte Orgel bei dem Pariser Organisten Daniel Roth und konzertiert in vielen Ländern Europas sowie in den USA. Abuseyf Kinik wurde 2011 im Duo mit seinem Sohn Aliyar beim Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" mit dem ersten Preis und höchster Punktzahl ausgezeichnet.

Am Freitag, den 10. August, um 19 Uhr auf Burg Namedy in Andernach führt Quattrocelli auf einen virtuosen Weg abseits des musikalischen Mainstreams. Quattrocelli sind die vier Cellisten Lukas Dreyer, Matthias Trück, Tim Ströble und Hartwig Christ.

Ganz gleich, ob Klassik, Jazz, Latin oder Filmmusik: Das Publikum ist stets begeistert, wenn die vier Musiker ihre Celli auspacken und loslegen. Die Musik von Quattrocelli wird eigens für das Ensemble arrangiert und komponiert. Dabei greifen die vier Musiker entweder selbst zur Feder oder arbeiten mit namhaften Komponisten zusammen. Insgesamt sieben Tourneen in den USA mit über 150 Konzerten, Auftritte in Shanghai, Singapur und Hong Kong sowie eine Japantournee standen bereits auf ihrem Tourplan.

Der Höhepunkt der Sommerclassics ist das Abschlusskonzert am Samstag, den 18. August, um 18 Uhr in der Sayner Hütte in Bendorf.

„Italienische Momente - Highlights aus Oper, Operette und Filmmusik“ wird die Gäste begeistern.

Klarinettistin Sabine Grofmeier zählt zu den herausragenden Künstlerinnen ihres Fachs. Die sympathische Künstlerin ist eine ausdrucksstarke Musikerin mit großem, warmem, dunklem Ton. Durch ihre zupackende Musikalität und ihre souveräne Beherrschung der technischen Mittel begeistert sie jedes Publikum.

Mit ihr stehen die Sopranistin Eva Lind, die ein sensationelles Debüt als Königin der Nacht in Mozarts „Zauberflöte“ an der Wiener Staatsoper feierte, sowie der Tenor Johannes Groß, Gründer und Kopf der wohl bekanntesten deutschen Tenorformation, der „German Tenors“, auf der Bühne. Sabine Grofmeier hat zu diesem Anlass selbst zur Feder gegriffen und viele Repertoirestücke für diese etwas ungewöhnliche Besetzung neu arrangiert.

Karten für die Konzerte in Spay und Andernach kosten 15 Euro. Das Abschlusskonzert in Bendorf kostet 25 Euro.

Tickets für die Konzerte in Spay und Bendorf sind telefonisch unter 0261/108-504 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erhältlich. Eintrittskarten für das Konzert in Andernach gibt es beim Veranstaltungsmanagement der Burg Namedy unter 02632/48625.