Mittwoch, 23. Januar 2019

Letztes Update:05:09:56 PM GMT

region-rhein.de

Hommage an die Kunst

„theater am werk“ präsentiert neues Programm

Bendorf. Das Ensemble von „taw – theater am werk“ aus Koblenz präsentiert am Sonntag, 10. Februar, 17 Uhr sein neues Programm im Schloss Sayn. Unter dem Titel „An die Kunst“ liefern Schauspieler und Musiker eine Hommage an die Künste und die Künstler.

Für die Bühne verweben Jutta Seifert (Schauspiel), Katrin Zurborg (Jazz-Gitarre), Nina Hacker (Kontrabass) und Walla Heldermann (Inszenierung und Produktionsleitung) die Facetten des Künstlerlebens zu einer Textcollage mit Musik. Im Mittelpunkt des Spiels stehen zwei berühmte Künstlerinnen: die Schauspielerin Sarah Bernhardt sowie die Malerin, Bildhauerin und Architektin Sophie Taeuber-Arp.

Texte von Künstlern aus 100 Jahren lassen Leben, Lieben und Leiden an der Kunst zwischen Sein und Schein, zwischen Leidenschaft und Absatzmarkt auf der Bühne lebendig werden.

Eintrittskarten kosten 15 Euro. Eine Reservierung ist möglich bei der Tourist-Info Bendorf: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel. 02622/902 013, bei Margret Heinrich, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder beim theater am werk: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Es gibt auch Karten an der Abendkasse.