Freitag, 28. Februar 2020

Letztes Update:07:26:57 PM GMT

region-rhein.de

Feierliche Eröffnungen auf der Sayner Hütte

Sanierter Hochofen mit Inszenierung und Dauerausstellung machen Industriegeschichte erlebbar

Bendorf. Nach über zweijähriger Bauzeit können die Stadt Bendorf und die Stiftung Sayner Hütte am Freitag, 8. März, einen der bedeutendsten Bauabschnitte bei der Sanierung und Neuorientierung des Industriedenkmals Sayner Hütte eröffnen: Der historische Hochofen wurde in die Baukubatur seiner Entstehung um das Jahr 1830 zurückgebaut und ist nun wieder in ursprünglicher Form zu besichtigen.

Die renommierte Stuttgarter Agentur Jangled Nerves aus Stuttgart hat ein multimediale Inszenierung geschaffen, die nicht nur die technischen Abläufe der Eisenverhüttung erklären soll, sondern auch den emotionalen Höhepunkt eines Rundgangs über das Hüttengelände bildet.

Projektoren, Soundeffekte und Licht machen die Eisenproduktion, den Gießprozess und die Ausmaße des Hochofens akustisch und visuell erlebbar und nehmen die Besucher mit in die frühindustrielle Epoche.

Gleichzeitig wird im Besucherzentrum Krupp’sche Halle passend zum 250-jährigen Jubiläum der Sayner Hütte eine neue Dauerausstellung eröffnet, die sich mit der wechselvollen Geschichte des Industriedenkmals beschäftigt.

Der offizielle Teil der Veranstaltung beginnt um 15 Uhr in der Krupp’schen Halle. Nach Begrüßung durch Bürgermeister Michael Kessler hält der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz die Festansprache. Weitere Grußworte kommen von Landrat Dr. Alexander Saftig und von einem Vertreter des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur. Die feierliche Umrahmung des Festprogramms wird durch Cellisten der Villa Musica gestaltet.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ab 17.30 Uhr gibt es ein Konzert des Gitarrenduos Becker & Becker in der Krupp’schen Halle. Dabei können sich die Besucher ein Bild von den Neuerungen auf dem Hüttengelände machen. Der sanierte Hochofenbereich kann an diesem Abend bis 20 Uhr besichtigt werden. Die Veranstaltung ist für Besucher kostenfrei.

Ab 9. März hat das Denkmalareal Sayner Hütte bis 3. November 2019 täglich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet.