Freitag, 24. Mai 2019

Letztes Update:05:11:00 AM GMT

region-rhein.de

Staatsanwaltschaft Koblenz

"Das Ende der Wahrheitssuche", Veranstaltung d. Vereins Pro Justiz Rheinland e.V., d. Vereins d. Rechtsanwälte Koblenz e.V., d. Dt. Richterbundes Bezirksverein Koblenz u. der Staatsanwaltschaft Koblenz

„Das Ende der Wahrheitssuche“ - so lautet der Titel eines Buches des langjährigen Leiters der ARD Politikmagazins „Panorama“, Dr. Joachim Wagner, über die Justiz in Deutschland. Grundlage seiner Arbeit waren fast 200 Interviews mit Richtern, Staatsanwälten und Rechtsanwälten. Auf ihrer Basis beschreibt und analysiert der Autor unter anderem das Selbstverständnis von Richterinnen und Richtern, eine neue Richtergeneration sowie die Feminisierung der Justiz. Seine Thesen: Die Wahrheitssuche spiele im Justizalltag nur noch eine Nebenrolle, während einvernehmliche Konfliktlösungen einen Siegeszug angetreten hätten. Die Justiz sei nicht generell überlastet, lediglich eine Minderheit von Richtern und Staatsanwälten arbeite mehr als 45 Stunden in der Woche. Allerdings sei die Arbeit innerhalb der Justiz ungerecht verteilt und es fehle an einem Personalausgleich für Ausfälle durch Schwangerschaften und die verbesserte Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Dr. Wagner wird seine Thesen am

28.03.2019 um 18.00 Uhr

im Foyer des Neuen Justizzentrums Koblenz

vorstellen. Anschließend wird er mit Vertretern aus der Richter- und Anwaltschaft über seine Thesen diskutieren.

Zu dieser Veranstaltung laden der Verein Pro Justiz Rheinland e.V., der Verein der Rechtsanwälte Koblenz e.V., der Deutschen Richterbund - Bund der Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte - Bezirksverein Koblenz und die Staatsanwaltschaft Koblenz alle herzlich ein.

gez. Kruse, Leitender Oberstaatsanwalt