Montag, 14. Oktober 2019

Letztes Update:04:20:06 PM GMT

region-rhein.de

9. Mai - Koblenz liest ein Buch… und diskutiert über Integration

Koblenz. Im Rahmen von „Koblenz liest ein Buch“ findet eine Podiumsdiskussion zum Thema Integration statt am 9. Mai, 18 Uhr in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz.

Ausgangspunkt für die Podiumsdiskussion sind Zitate aus dem Buch „Sungs Laden“. Vertreter verschiedener Berufsgruppen, Migrantinnen und Migranten sprechen über die verschiedenen Aspekte von Integration.

Zum Hintergrund des Romans „Sungs Laden“ von Karin Kalisa:
Zur „Weltoffenen Woche“ einer Grundschule im Berliner Prenzlauer Berg sind die Kinder mit Migrationshintergrund aufgerufen, einen Gegenstand aus ihrer Heimat mit in die Schule zu bringen. In einem Festakt sollen diese Kulturgüter dann vorgestellt werden. Der Schüler Minh, dessen Großmutter vor vielen Jahren als Vertragsarbeiterin aus Vietnam in die damalige DDR gekommen war, bringt eine traditionelle Wassermarionette mit. Von da an nimmt die Geschichte ihren Lauf, in die durch Rückblicke auch die Geschichte von Minhs Familie erzählt wird. Der Prenzlauer Berg ist im Vietnam-Fieber mit Sungs kleinem Laden im Mittelpunkt des Geschehens. Eingesessene Berliner kommen mit Menschen aus Vietnam  ins Gespräch, herzliche Bekanntschaften und Verständigung entwickeln sich zusehends.

Es diskutieren: Naser Azizi (politischer Journalist), Chirin Charifi (Übersetzerin), Michael Kock (Flüchtlingskoordinator), Laura Martin Martorell (Stadtratsmitglied). Die Diskussionsrunde wird moderiert von Peter-Erwin Jansen M.A. (Hochschule Koblenz).

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Diakonischen Werkes des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz mit dem Landesbibliothekszentrum im Rahmen von „Koblenz liest ein Buch“.

Ort: Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Koblenz, Mainzer Str. 81, 56075 Koblenz

Eintritt frei.