Sonntag, 15. September 2019

Letztes Update:07:14:54 AM GMT

region-rhein.de

"Der misslungene Frieden?"- Professor Gerd Krumeich referiert zum Thema Versailles nach 100 Jahren

Vor 100 Jahren, am 28. Juni 1919, unterzeichnete die deutsche Delegation in Versailles den Vertrag, der den Kriegszustand zwischen Deutschland und den Alliierten beendete. Aus diesem Anlass lädt das Bundesarchiv zu einem Vortrag ein, am Mittwoch, dem 26. Juni 2019, um 18 Uhr. Professor Dr. Gerd Krumeich spricht zum Thema: Der misslungene Frieden? Versailles nach 100 Jahren

Im Anschluss besteht Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen. 
Es wird gebeten, sich für diese Veranstaltung bis 24. Juni 2019 anzumelden unter 0261 505 700 oder  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Veranstaltungsort: Bundesarchiv, Potsdamer Straße 1, 56075 Koblenz
Der Eintritt ist frei.


Professor Dr. Gerd Krumeich, ehemaliger Lehrstuhlinhaber für Neuere Geschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ist ein international renommierter Spezialist für die die Geschichte des Ersten Weltkriegs. Er ist Gründungsmitglied des „Historial de la Grande Guerre“ in Péronne/Somme, hat das neue Mémorial von Verdun mitkonzipiert und  ist Wissenschaftlicher Leiter des 2018 eröffneten 
Historial du Hartmannswillerkopf im Elsass. Er ist Mitherausgeber der „Enzyklopädie Erster Weltkrieg“ (4. Aufl. 2014).
Zu seinen Veröffentlichungen der letzten Jahre zählen: Verdun 1916 (mit Antoine Prost), Deutschland im Ersten Weltkrieg (mit Gerhard Hirschfeld) und zuletzt: Die unbewältigte Niederlage. Das Trauma des Ersten Weltkriegs und die Weimarer Republik.