Montag, 21. Oktober 2019

Letztes Update:07:05:15 AM GMT

region-rhein.de

Mehr als nur Grün – Einblicke in naturnahe Gärten

Exkursion zu Umweltprojekt von Landkreis und Stadt

KREIS MYK. Am Freitag, den 16. August findet im Rahmen des Projekts „Mehr als nur Grün“ die Exkursion „Naturnahe Gärten in der Stadt Koblenz“ von 16 bis 19.30 Uhr statt. Die Referentin Dipl. Ing. Regine Eckenroth stellt an diesem Termin zwei sehr unterschiedliche, naturnah gestaltete Hausgärten vor.

Ein Garten befindet sich auf der Karthause, der zweite in Rübenach. In beiden Fällen wurde darauf geachtet, insektenfreundliche und heimische Pflanzen für die Bepflanzung auszuwählen. Charakteristisch und prägend für die Gestaltung des Gartens auf der Karthause sind seine Größe und ein starkes Gefälle. Bei der Anlage des Gartens wurden in der Hanglage verschiedene Ebenen und Nutzungsbereiche verwirklicht. Dort gibt es einen Vorgarten, einen Wohngarten, ein Kräuterhochbeet, einen Gemüsegarten, einen Bereich mit Spalierobst und Beerensträuchern, eine Blumenwiese sowie die erforderlichen Übergangsbereiche.

Beim zweiten Garten in Rübenach müssen keine Höhendifferenzen bewältigt werden. In diesem naturnah gestalteten Familiengarten gibt es im Wesentlichen einen Vorgarten und einen Wohngarten mit Kompostecke, Kaninchenstall sowie Obstbäumen und Beerensträuchern. Als Einfriedung dient eine geschnittene Hainbuchenhecke.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich. Die Anreise zu den Gärten erfolgt eigenständig. Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Exkursion die erforderlichen organisatorischen Informationen zum Treffpunkt.

Im Rahmen des Projektes "Mehr als nur Grün" setzen sich die Stadt Koblenz und der Landkreis Mayen-Koblenz mit finanzieller Unterstützung des Umweltministeriums Rheinland-Pfalz für den Erhalt der Biodiversität und die Anpassung an den Klimawandel auf privaten und öffentlichen Grünflächen ein.

Anmeldungen bis spätestens 14. August  bei Rüdiger Kape, Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, Integrierte Umweltberatung  ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel.: 0261 108-420)