Mittwoch, 23. Oktober 2019

Letztes Update:05:47:54 PM GMT

region-rhein.de

Poesie der Nachbarn: Literatur und Politik in Schottland

Veranstaltung „Poesie der Nachbarn – Schottland. Dichter übersetzen Dichter“ in der Landeszentrale für politische Bildung am 15. Oktober 2019 in Mainz / Eintritt frei

Am Dienstag, 15. Oktober 2019 um 19.00 Uhr lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) zur Veranstaltung „Poesie der Nachbarn – Schottland. Dichter übersetzen Dichter“ ein.

Im Gerty-Spies-Saal der LpB (Am Kronberger Hof 6) führt nach der Begrüßung durch Rainer Ullrich, Referatsleiter der LpB, der Künstlerische Leiter des Künstlerhauses Edenkoben, Hans Thill¸ in das Projekt „Poesie der Nachbarn“ und in die schottische Lyrik ein.
In der folgenden Lesung der Gedichte im englischen Original sowie der deutschen Nachdichtungen, die in Edenkoben entstanden sind, geben Cheryl Follon und Iain Galbraith einen Einblick in die schottische Lyrik. Im anschließenden Gespräch unter Moderation von Hans Thill ergibt sich die Möglichkeit, die Sichtweise der Dichterinnen und Dichter und deren Einschätzungen kennenzulernen. Der Eintritt ist kostenlos!

Zum Projekt „Poesie der Nachbarn“
Die Übersetzerwerkstatt „Poesie der Nachbarn – Dichter übersetzen Dichter“ – von Gregor Laschen 1988 eingerichtet und heute geleitet von Hans Thill – ist im Laufe der Jahre eine national wie international bekannte Veranstaltung geworden: das Konzept ist Gegenstand internationaler übersetzungswissenschaftlicher Diskussion.
Bei „Poesie der Nachbarn – Dichter übersetzen Dichter“ waren im Sommer schottische Lyrikerinnen und Lyriker zu Gast im Künstlerhaus Edenkoben und trafen deutschsprachige Kolleginnen und Kollegen. Ziel war die gemeinsame Übertragung der schottischen Gedichte ins Deutsche auf Grundlage von Rohübersetzungen.

Cheryl Follon
geb. 1978 in Ayrshire, studierte Jura, Englische und Schottische Literatur, sowie Kreatives Schreiben in Glasgow und Dublin. Sie ist Lehrerin an einer Hochschule in Glasgow und veröffentlichte drei Gedichtbände „All Your Talk“ (2004), „Dirty Looks“ (2010) und „Santiago“ (2017).

Iain Galbraith
geb. 1956 in Glasgow, lebt in Deutschland und arbeitet als Schriftsteller und Übersetzer. Sein Gedicht „Cherry Time“ wurde 2005 von der Scottish Poetry Library zu einem der besten schottischen Gedichte des Jahres gewählt. Sein erster Gedichtband „The True Height of The Ear“ erschien 2018.