Montag, 18. November 2019

Letztes Update:08:24:16 PM GMT

region-rhein.de

9. November – Gedenken an die Pogromnacht 1938 in Andernach

Andernach. Drei kleine Lesungen mit zeitgenössischen Erinnerungen an den 9. November 1938 gibt es am Samstag um 19 Uhr im Historischen Rathaus Andernach (Hochstr. 52-54, 56626 Andernach).

Im Alter von neun Jahren erlebte der Schauspieler Mario Adorf die Pogrome bei einem Blick aus dem Fenster seines Internats in Mayen.
Aufzeichnungen des jüdischen Zeitzeugen Günther Berg und Tagebucheinträge eines Täters gestalten das Gedenken. Musikalische Impulse von Georg Philipp Telemann gibt Emmanuel Horn auf der Klarinette.

Ein gemeinschaftlicher Gang zur ehemaligen Synagoge beschließt den Abend.

Veranstalter: Initiative Erinnern Andernach.

Pressenotiz: Katrin Püschel.