Montag, 17. Februar 2020

Letztes Update:01:36:15 PM GMT

region-rhein.de

„UNSICHTBAR, VERFOLGT, ANDERS?!“

So lautet der Titel einer Veranstaltung, die am 28. Januar 2020 ab 17 Uhr in der Stadtbibliothek Koblenz (Zentralplatz 1) stattfindet.

Sie findet im Rahmen der Erinnerungskultur des rheinland-pfälzische Landtages an die Opfer der NS-Diktatur statt. 2020 steht das Gedenken an die Diskriminierung, Verfolgung und Ermordung von Homosexuellen von 1933 bis 1945 und darüber hinaus im Mittelpunkt. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung von QueerNet RLP – Projekt Familienvielfalt, Stadtbibliothek und Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz

Oberbürgermeister David Langner wird die Veranstaltung eröffnen. Sodann beleuchtet der Historiker Dr. Christian Könne „Aspekte, Begründungen und Methoden der Verfolgung Homosexueller“. Der Vortrag geht in eine Diskussion zum Thema über. Zum Ausklang besteht die Möglichkeit zum Gedankenaustausch bei Getränken und Gebäck.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz:
Telefon 0261/ 129 1051, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.