Dienstag, 24. November 2020

Letztes Update:04:48:00 PM GMT

region-rhein.de

Polen nach den Wahlen 2019 und 2020

Online-Vortrag „Polen nach den Wahlen 2019 und 2020. Rückblick und Ausblick“ am Dienstag, 17. November 2020 um 18.30 Uhr / Anmeldung nötig

Zum Online-Vortrag „Polen nach den Wahlen 2019 und 2020. Rückblick und Ausblick“ lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am Dienstag, 17. November 2020 um 18.30 Uhr ins Internet ein.
Der Historiker und Osteuropaexperte Dr. Benjamin Conrad, Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, stellt mit historischen Bezügen und Blick sowohl auf die Parlamentswahl 2019 als auch auf die Präsidentschaftswahl 2020 die derzeitige Politik in Polen dar und interpretiert sie.
Eine Anmeldung ist nötig bei der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder über das Anmeldeformular unter www.politische-bildung-rlp.de.

Die Technik
Nach der Anmeldung erhalten sie zeitnah den Zugangslink zur Online-Veranstaltung per E-Mail.
Wir führen die Online-Tagung über das Video-Online-Programm GoToMeeting durch. Sie können über einen Browser, eine App oder über Smartphone teilnehmen. Eine Teilnahme über Telefon ist ebenfalls möglich. Die PC-Kamera und das PC-Mikrofon der Teilnehmenden sollten während des Vortrags noch ausgeschaltet bleiben.

Dr. Benjamin Conrad,
ist seit 2017 Lehr- und Studienkoordinator des Instituts für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Er war zuvor Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, mit Forschungsaufenthalten in Riga, Warschau und St. Petersburg sowie einer Gastdozentur an der Universität Warschau.
Er promovierte zur Entstehung der Staatsgrenzen der Zweiten Polnischen Republik 1918-1923. Für die Dissertation erhielt er 2012 den „Preis des polnischen Botschafters“.