Dienstag, 24. November 2020

Letztes Update:04:48:00 PM GMT

region-rhein.de

Hexenverfolgung wegen Klima?

Online-Vortrag „ ‚Hexen‘ – Opfer einer Klimakatastrophe?“ von Dr. Walter Rummel am Donnerstag, 19. November 2020 um 18.30 Uhr / Anmeldung nötig

Zum Online-Vortrag „ ‚Hexen‘ – Opfer einer Klimakatastrophe? Die europäischen Hexenverfolgungen und die ‚Kleine Eiszeit‘ (15.-18. Jahrhundert)“ des Historikers Dr. Walter Rummel, Leiter des Landesarchivs Speyer, lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) am Donnerstag, 19. November 2020 um 18.30 Uhr ins Internet ein. Der Vortrag ist Teil des LpB-Schwerpunktthemas „Klimawandel“ im 2. Halbjahr 2020.
Eine Anmeldung ist nötig bei der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder über das Anmeldeformular unter www.politische-bildung-rlp.de.

Zum Thema
Die Hexenverfolgungen der europäischen Frühneuzeit (15.-18. Jahrhundert) fallen mit einer dramatischen klimatischen Veränderung zusammen, die inzwischen unter dem Begriff „Kleine Eiszeit“ zum festen Repertoire der Forschung gehört. Vor diesem Hintergrund ist die Frage, ob die zahlreichen Hinweise auf die angebliche Rolle der „Hexen“ bei Unwettern und Ernteausfällen damit in Zusammenhang gebracht und die Verfolgungen damit erklärt werden können.
Dr. Rummel hat zahlreiche Publikationen zum Thema verfasst.

Die Technik
Nach der Anmeldung erhalten sie zeitnah den Zugangslink zur Online-Veranstaltung per E-Mail.
Wir führen die Online-Tagung über das Video-Online-Programm GoToMeeting durch. Sie können über einen Browser, eine App oder über Smartphone teilnehmen. Eine Teilnahme über Telefon ist ebenfalls möglich. Die PC-Kamera und das PC-Mikrofon der Teilnehmenden sollten während des Vortrags noch ausgeschaltet bleiben.