Dienstag, 09. Mrz 2021

Letztes Update:05:29:24 PM GMT

region-rhein.de

Aschermittwoch der Künstler in diesem Jahr digital

Livestream auf der Homepage der Stadt Koblenz

Eine bis auf den letzten Platz gefüllte Herz-Jesu-Kirche zum Aschermittwoch der Künstler wird es in diesem Jahr aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen nicht geben. Der Eröffnungsgottesdienst am 17. Februar um 10 Uhr zum Thema „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein…“ wird ohne Beteiligung von Gläubigen stattfinden, da laut Veranstalter schon die Zahl der Akteure über die Hälfte der zulässigen Gottesdienstteilnehmer ausmachen würde. Eine weitere Schwierigkeit wäre die Corona-konforme Regulierung des zu erwartenden Besucherstroms gewesen. So wird der Gottesdienst per Livestream über die Homepage der Stadt Koblenz (www.koblenz.de) übertragen.

Der Aschermittwoch der Künstler ist im Jahreskalender einer der traditionsreichen kulturellen Höhepunkte im Kulturprogramm der Stadt Koblenz. Seit vielen Jahren planen das Kulturamt und die Kultureinrichtungen der Stadt Koblenz, die Kirchengemeinde der Stadt Koblenz mit der Künstlervereinigung AKM e.V. gemeinsam mit einem abgestimmten inhaltlichen Schwerpunkt einen ganz besonderen künstlerisch gestalteten und kreativ begleiteten stimmungsvollen und inspirierenden Gottesdienst unter Beteiligung zahlreicher Mitwirkender. Seinen Ursprung hat die vom Dekanat Koblenz und dem Kulturdezernat geplante Veranstaltung in der Beendigung des Karnevals in Koblenz als einer Hochburg rheinischen Brauchtums.

Auch in diesem Jahr wird er künstlerisch von Mitgliedern des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie, des Theaters und der Musikschule der Stadt Koblenz, dem Koblenzer Jugendtheater und dem Jugendkammerchor der Singschule an der Liebfrauenkirche sowie Joachim Aßmann an der Orgel mitgestaltet. Zelebranten sind Pfarrer Stephan Wolff von der katholischen und Superintendent Rolf Stahl von der evangelischen Kirche; die Dekanatsreferentin Christiane Schall hält die Predigt.
Die Arbeitsgemeinschaft Bildender Künstler am Mittelrhein e.V. (AKM) bietet in diesem Jahr einen Gang durch ihre virtuelle Ausstellung „Ein Teil des Ganzen VIII“ im Anschluss an die Gottesdienst-Übertragung auf der Homepage der Stadt an. Weitere Infos dazu gibt es bei Ulrich Westerfrölke, Mitglied des Vorstands der AKM, unter Tel.: 02692-85914.

Aufgrund des Aufbaus der Technik ist die Kirche Herz-Jesu von Montag, 15. bis Dienstag, 16. Februar 2021 für Besucherinnen und Besucher nicht zugänglich.