Dienstag, 20. April 2021

Letztes Update:06:19:20 AM GMT

region-rhein.de

Lions Club Rhein-Wied präsentiert virtuelles Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr

Für März 2020 hatte der LC Rhein-Wied ein Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr geplant. Die Vorbereitungen waren schon weit fortgeschritten, aber pandemiebedingt musste die Veranstaltung dann doch kurzfristig abgesagt werden. Nun aber können die Lions ein 90-minütiges Konzert mit den Musikerinnen und Musikern der Bundeswehr in virtueller Form präsentieren. „Wir freuen uns sehr, dass wir durch das Musikkorps der Bundeswehr nun die Möglichkeit bekommen haben, auf virtuelle Art unser Publikum mit einem wie gewohnt abwechslungsreichen und hochkarätigen Konzert zu unterhalten“, freut sich der Präsident des Lions-Clubs, Lothar Röser. Da das gemeinsame Musizieren im großen symphonischen Blasorchester momentan leider nicht möglich ist, möchten die Musikerinnen und Musiker die enorme musikalische Bandbreite des Musikkorps der Bundeswehr durch viele unterschiedliche kleine Ensembles in einer gemeinsamen Produktion bündeln und darstellen. Unter der bewährten Leitung von Oberstleutnant Christoph Scheibling zeigen die unterschiedlichsten Ensembles des Musikkorps ihr Können: Von Holz- oder Blechbläserensembles über eine Combo bis hin zum Musikkorps and Friends musizieren die Soldatinnen und Soldaten vor verschiedenen, sehr beeindruckenden Kulissen. Dazu waren die Ensembles beispielsweise im Kloster Eberbach/Rheingau, Schloss Augustusburg in Brühl oder im Technikmuseum in Speyer zu Gast.

Der LC Rhein-Wied hat den Link zu diesem Konzert auf seine Website unter https://www.lions.de/web/lc-rhein-wied gestellt und bittet die virtuellen Konzertbesucher um eine Spende zur Unterstützung der sozialen Förderprojekte des Clubs. „Sowohl dem Musikkorps als auch uns als Serviceclub ist es ein Anliegen, unser Engagement für Bedürftige auch in Pandemiezeiten fortsetzen zu können und wir bitten deshalb auf diesem Wege um möglichst zahlreiche und großzügige Spenden“, erläutert der Vorsitzende des Fördervereins des Lions-Clubs, Hellmuth Buhr, die Aktion. „Wir können uns vorstellen, dass der Link zu diesem hochkarätigen Konzert als virtueller Gruß verschickt werden kann und dem Empfänger in diesen schwierigen Zeiten eine Freude und Abwechslung bereitet“, so Buhr. Weitergehende Informationen zu Programm und Spendenmöglichkeit finden sich ebenfalls auf der Website des Clubs.