Mittwoch, 04. August 2021

Letztes Update:10:51:04 AM GMT

region-rhein.de

Lyrik-Matinee im Roentgen-Museum

Musikalische Lesung mit Texten der Nobelpreisträgerin Louise Glück

Klaus Mäurer und Dr. Ute Hartmann bringen Musik und Texte in einen Dialog

Zwei Termine: 1. August im Roentgen-Museum, 7. August in der Abtei Rommersdorf

Louise Glück gehört zu den großen Lyrikerinnen unserer Gegenwart und wurde 2020 „für ihre unverwechselbaren poetische Stimme, die mit strenger Schönheit die individuelle Existenz universell macht“ mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Die Texte der 78jährigen sind eine Entdeckung für jeden Menschen der den großen Themen unseres Seins, wie geboren werden, Wachsen, Reifen und Vergehen nachspürt. Die Lyrikerin öffnet mit ihrer Dichtung eine Welt, von der wir ahnen, dass sie uns umgibt, über die wir allerdings nicht verfügen können. Ihr gelingt es mit ihrer Sprache, mit der sie die Natur selbst, die Zyklen des Lebens schildern lässt, eine Ahnung von der Weite und Freiheit der schweigenden Existenzen um uns, zu erschließen. Dies gelingt ihr besonders mit den Gedichten in ihrem Lyrikband „Wilde Iris“ aus dem Dr. Ute Hartmann, begleitet von dem Gitarristen Klaus Mäurer, anlässlich einer Matinee lesen wird. Hartmann und Mäurer haben mit einer besonderen Auswahl amerikanischer Folk- und Popsongs eine Verbindung zwischen den Texten der Dichterin hergestellt und auf diese Weise mit Möglichkeiten experimentiert, Worte und Klänge in einen Dialog zu bringen.

Das Ergebnis dieses Lyrik-Musik-Dialogs gibt es zu erleben an zwei Terminen und zwei verschiedenen Orten: 1. Termin: Sonntag, 1. August, um 11:30 Uhr im Roentgen-Museum in Neuwied. Karten können bestellt werden über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch: 02631-803-379

2.Termin: Samstag, 7.August, um 19:00 Uhr in der Abtei Rommersdorf – bei schönem Wetter im englischen Garten, bei Regen im Kreuzgang. Karten für die Lesung können bestellt werden per mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder im Scheunen-Lädchen in Gladbach.

Für den Besuch der Veranstaltung im Roentgen-Museum ist ein negativer Corona-Test bzw. der Nachweis der Durchimpfung oder einer überstandenen Corona-Erkrankung vorzulegen. Zur Möglichkeit der Nachverfolgung werden die Kontaktdaten der Besucher festgehalten.