Freitag, 22. Oktober 2021

Letztes Update:05:24:18 PM GMT

region-rhein.de

Renato-Mordo-Ausstellung: Szenische Lesung aus seinem Theaterstück zum KZ Chaidari

Szenische Lesung mit Henning Kohne aus dem Theaterstück „Chaidari" von Renato Mordo im Landesmuseum Mainz am 24. Oktober 2021 / Anmeldung unbedingt nötig

Wenige Tage vor Ende der Ausstellung „Renato Mordo: jüdisch, griechisch, deutsch“ im Mainzer Abgeordnetenhaus laden die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz und die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur am Sonntag, 24. Oktober 2021 um 11.00 Uhr zur szenischen Lesung aus „Chaidari" von Renato Mordo ins Landesmuseum Mainz (Plenarsaal, Große Bleiche 49-51) ein. Henning Kohne vom Pfalztheater Kaiserslautern liest aus Mordos Theaterstück über das Konzentrationslager Chaidari bei Athen.

Nach den aktuellen Corona-Richtlinien ist die Teilnehmerzahl begrenzt und daher eine schriftliche Anmeldung bei der Gedenkstätte KZ Osthofen unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. nötig. Die Zusage durch die Gedenkstätte ist zur Teilnahme erforderlich und mitzubringen. Vor Ort gelten die aktuellen Mainzer Corona-Regeln.
Die Lesung ist eine Kooperation mit dem Landtag Rheinland-Pfalz.

Das Theaterstück „Chaidari“
von Renato Mordo bietet als (Selbst-) Zeugnis Renato Mordos tiefe Einblicke in die deutsche Besatzung Griechenlands 1941-1944. Das bislang unveröffentlichte Werk schildert die Grausamkeit des nationalsozialistischen Unterdrückungsapparates und verdeutlicht die Unbeugsamkeit der Gefangenen in einzigartiger Weise. Das Stück geht auf Mordos persönlichen Leidensweg als Häftling in diesem KZ zurück.

Renato Mordo
hatte 1940 maßgeblich an der Gründung der Griechischen Nationaloper mitgewirkt. Der Regisseur, der vor 1933 u.a. in Darmstadt gewirkt hatte und ab 1952 Leiter der Mainzer Oper wurde, musste in den Jahren der Besatzung Griechenlands um sein Leben fürchten, insbesondere im Spätsommer 1944, als er ins KZ Chaidari bei Athen verschleppt wurde.


Die Ausstellung zu Renato Mordo im Landtag
Einen besonderen Schwerpunkt der Ausstellung bildet die Darstellung der deutschen Besatzung Griechenlands im Zweiten Weltkrieg, ihrer katastrophalen Auswirkungen auf das Land und den Folgen für Renato Mordo. Die Ausstellung ist bis zum 29. Oktober 2021 im Foyer des Mainzer Abgeordnetenhauses (Kaiser-Friedrich-Straße 3) zu besichtigen.