Mittwoch, 18. September 2019

Letztes Update:04:36:30 PM GMT

region-rhein.de

Erstes Konzert an neuer Nassauer Orgel

Drei Dekanatskantoren spielen am Königin-Instrument von Rowan West in Johanniskirche


NASSAU/RHEIN-LAHN. (16. Oktober 2018) Die drei Dekanatskantoren des evangelischen Dekanats Nassauer Land Martin Samrock, Ingo Thrun und Markus Ziegler werden in einem gemeinsamen Konzert am Sonntag, 28. Oktober um 18 Uhr die neue West-Orgel in der evangelischen Johanniskirche Nassau in einem facettenreichen Programm zum Klingen bringen. Es orientiert sich am Stil des norddeutschen Orgelbarocks, in dem das Instrument von Rowan West gebaut wurde.

Eine große Klangfarbenvielfalt, das Spiel auf zwei Manualen abwechselnd oder gleichzeitig und der virtuose Einsatz des Bass-Pedals sind Kennzeichen dieses Stils. Heinrich Scheidemann, Franz Tunder, Jan Pieterszoon Sweelinck und Dietrich Buxtehude sind herausragende Komponisten dieser Zeit, und auch Johann Sebastian Bach wurde von dieser Musik stark beeinflusst.

So stehen von Scheidemann ein Präambulum, von Tunder eine Canzona und von Sweelinck ein Ricercare auf dem Programm, ergänzt von der Choralbearbeitung „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“ von Buxtehude.

Die Klanglichkeit dieser Kompositionen wird fortgeführt in der berühmten Johann Sebastian Bach zugeschriebenen Toccata und Fuge d-Moll, in der ebenfalls mit zahlreichen Manualwechseln gespielt wird. In einer Aria mit Variationen von Bachs Sohn Carl Philipp Emanuel und einem Präludium und Fuge von Felix Mendelssohn-Bartholdy wird dann mit neuen Zusammenstellungen der Klangfarben der Stil des norddeutschen Orgelbarock verlassen.

Schließlich zeigen die drei Interpreten aus Bad Ems, Diez und Nastätten mit Kompositionen von Hugo Distler und der australischen Organistin und Komponistin Rosalie Bonighton, dass auch Orgelwerke neuerer Zeit auf dem Instrument hervorragend darstellbar sind.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird am Ausgang gebeten.