Dienstag, 24. September 2019

Letztes Update:05:18:29 PM GMT

region-rhein.de

Zum Tod der Carl-Zuckmayer-Preisträgerin Mirjam Pressler

Ministerpräsidentin Malu Dreyer würdigt Mirjam Pressler: Hat Kindern Raum für Erzählungen und Phantasie gegeben

Mit Trauer hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf die Nachricht vom Tod der erfolgreichen Kinder- und Jugendbuchautorin und Trägerin der Carl-Zuckmayer-Medaille, Mirjam Pressler, reagiert. Sie ist gestern im Alter von 78 Jahren verstorben. „Mirjam Pressler hat Kindern viel Raum für Erzählungen und Phantasie gegeben. Als Schriftstellerin, Übersetzerin und einfühlsame Stimme der Kinder- und Jugendliteratur waren ihre Bücher von ihrer Gabe getragen, sich in andere Wesen hinein zu fühlen. Diese Literatur wird immer bleiben“, würdigte die Ministerpräsidentin die Autorin.

Mirjam Pressler war neben ihrer Arbeit als Autorin auch als Übersetzerin tätig. „Sie hat uns und insbesondere auch jungen Menschen dadurch die Chance gegeben, an anderen Kulturen teilzuhaben und daraus eine Perspektive zu entwickeln, die über die eigenen Sprachgrenzen hinausgeht“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Für ihre Arbeit wurde die Autorin und Übersetzerin vielfach ausgezeichnet. Unter anderem verlieh ihr im Jahr 2001 der damalige Ministerpräsident Kurt Beck für ihre Verdienste um die deutsche Sprache die Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz.

„Mirjam Pressler hat sich in vielen Bereichen unermüdlich für die Literatur eingesetzt“, sagte die Ministerpräsidentin. „Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren. Mein Mitgefühl gilt vor allem ihren Angehörigen und Freunden. Ich wünsche ihnen viel Kraft“, sagte die Ministerpräsidentin.