Montag, 23. September 2019

Letztes Update:03:53:53 PM GMT

region-rhein.de

Enten-Marsch und Enten-Theater

Ausführliches Begleitprogramm beflügelt „MeisterENTEN“

MeisterENTEN“ bevölkern momentan die Neuwieder StadtGalerie und sorgen für spezielle „MomENTE“. Rund um die gleichermaßen hochkarätige wie amüsante Ausstellung, die rund 150 „auf Ente getunte“ Werke aus fast allen geschichtlichen Epochen präsentiert, hat das Amt für Stadtmarketing ein umfangreiches Rahmenprogramm erstellt.

Bis zum 16. Februar 2019 sind die „MeisterENTEN“ der Duckomenta in der StadtGalerie zu sehen. Von Beginn an sorgt eine Vielzahl von Veranstaltungen für stets spannende Einblicke in die Enten-Welt. So gibt es bis zum Ausstellungsende eine Kooperation mit dem Zoo Neuwied. Jeder, der die „MeisterENTEN“ betrachtet, kann anschließend im Zoo Neuwied echte Enten und deren gefiederte Verwandtschaft erleben. Wer mit dem Gutschein, den es beim Eintritt in die Ausstellung gibt, innerhalb von zwei Wochen den Zoo besucht, erhält beim Einlass eine kleine Überraschung.

Enten-Marsch: Jeden 1. Sonntag im Monat findet in der StadtGalerie ein vergnüglicher Ausflug in die faszinierende Welt der Enten statt. Termine: 1. September, 6. Oktober, 3. November, 1. Dezember, 5. Januar 2020 und 2. Februar 2020, jeweils um 14 Uhr. Kosten: 3 Euro plus Galerieeintritt; Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Großeltern und Enkel auf Entenjagd: Gemeinsam sind Groß und Klein der Geschichte der Enten auf der Spur. Wer wohl die meisten berühmten Schnäbel der Kunstgeschichte entdeckt? Termine: 22. September und 2. Februar 2020, jeweils um 14 Uhr. Kosten: 3 Euro plus Galerieeintritt; Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Der besondere Enten-Marsch: Der ehemalige Klinikseelsorger Rainer Neuendorff zeigt in einer szenischen Führung die großen Weltklassiker - humorvolle Rezitationen bei einem Glas Wein. Termin: 10. Oktober, 18 Uhr. Kosten: 10 Euro, Eintritt inklusive; Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Enten-Kunst und Kulinaria: Nach einer Führung durch die Ausstellung wartet ein Überraschungsmenü! Dabei gibt es alles vom „Esstisch“ der Informa gGmbH – nur keine Ente. Die Kunstwerke der Duckomenta zeigen, dass auch die Bewohner der Entenwelt die Verbindung zwischen Kunst und kulinarischem Genuss zu schätzen wussten. Termin: 15. Oktober, 18 Uhr. Kosten: 38 Euro inklusive Eintritt und Führung, nur mit Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Duckomenta und Wein: Bei einer „Schlender-Weinprobe“ mit Winzermeister Gotthard Emmerich wird den Besuchern die Vorliebe der Enten für ein edles Tröpfchen deutlich. Termin: 15. November, 19 Uhr. Kosten: 18 Euro pro Person inklusive Eintritt und Schlenderweinprobe durch die Ausstellung; Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aus dem Leben „Keines“ Superhelden: In Kooperation mit dem MinsKi, den Filmtheaterbetrieben Weiler und dem städtischen Kinder- und Jugendbüro läuft im Metropol-Kino ein Film über Donald Duck, der im wahren Entenleben kein Superheld war. Termin: 4. Dezember, 16 Uhr. Kosten: Erwachsene 4 Euro, Kinder 2,50 Euro.

Enten-Theater: Ein Abend in der StadtGalerie mit dem bekannten Schauspieler Boris Weber, der Comic- und Originaltexte unserer Enten neu interpretiert. Termin: 15. Dezember, 19 Uhr. Kosten: 13 Euro. Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Geöffnet ist die Stadt-Galerie Neuwied in der ehemaligen Mennonitenkirche aus dem Jahr 1768 mittwochs von 12 bis 17 Uhr, donnerstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr, sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr, Gruppen nach Vereinbarung. Weitere Informationen: Schlossstraße 2, 56564 Neuwied (für Navis: Deichstraße 1), Telefon 02631 20687 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.