Donnerstag, 09. April 2020

Letztes Update:04:12:03 PM GMT

region-rhein.de

Vorstandssitzung der Deinhard-Stiftung im Museum Mutter-Beethoven-Haus

Bereits Anfang März fand die jährlich stattfindende Vorstandssitzung der Deinhard-Stiftung statt. Seit ihrer Gründung 1969 widmet sie sich der Erhaltung des Museums Mutter-Beethoven-Haus und befindet sich seit 1997 durch den Verkauf der Deinhard Sektkellerei an die Henkell & Co. KG unter deren Dach. Der Vorstand besteht aus zwei Vertretern der Firma Henkell & Co. KG Sektkellerei, derzeit Dr. Nikolaus Hagenberg, Controlling und Finanzen, und Jan Rock, Head of Communications & PR, sowie zwei Vertretern der Stadt Koblenz, derzeit Dr. Margit Theis-Scholz, Kulturdezernentin der Stadt Koblenz, und Dr. Matthias von der Bank, Leiter des Mittelrhein-Museums. Durch Ausscheiden des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Hans-Werner Maul übernimmt Nikolaus Hagenberg dieses Amt.

Rückblickend auf das vergangene Stiftungsjahr zeigt man sich sehr zufrieden mit dem Fortschritt der damals beschlossenen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten, die im März 2020 vorerst ihren Abschluss finden. Fortan stehen nun Infrastruktur, Gestaltung und Nutzung des Hauses als vielseitigen Ausstellungs- und Veranstaltungsort im Fokus. Im historischen Gebäudeteil befindet sich die nochmals aktualisierte Dauerausstellung, die sich mit der Geschichte Ehrenbreitsteins als kurtrierische Residenzstadt beschäftigt. In diesem  Kontext findet auch die Familie Keverich, in die 1746 die Mutter von Ludwig van Beethoven, Maria Magdalena († 1787), hineingeboren wurde, nähere Betrachtung.

Der 1989 eröffnete, großzügige Anbau bietet mit dem Sonderausstellungsraum die Möglichkeit, die ständige Präsentation durch Wechselschauen zu ergänzen, sowie mit dem Kammermusiksaal, auch Bühnenprogramme stattfinden zu lassen.
Bereits zum gegenwärtigen Zeitpunkt lässt das Jubiläumsjahr BTHVN2020, das für die Koblenzer Region am 11. Februar 2020 im Museum Mutter-Beethoven-Haus eröffnet wurde, diesem eine größere Aufmerksamkeit zuteilwerden. Steigende Besucherzahlen und Führungsfragen sprechen hierfür. Es ist zu erwarten, dass sich diese Entwicklung hinsichtlich der kommenden Sonderausstellung „Auf Beethovens Spuren“ (01.05.2020 bis 03.01.2021) sowie der zahlreichen Zusatzveranstaltungen, beispielsweise des Theaterstücks „Mein Sohn Ludwig“, diverser Konzerte und Vortragsreihen, fortsetzt. Zudem ist das Museum Mutter-Beethoven-Haus an den diesjährigen Aktionstagen wie dem Internationalen Museumstag, der Langen Nacht der Museen sowie dem Tag des offenen Denkmals mit einem eigenen museumspädagogischen Programm vertreten. Perspektivisch soll es sich als fester Treffpunkt für das kultur- und kunstinteressierte Publikum in der Region Koblenz etablieren.