Donnerstag, 25. Februar 2021

Letztes Update:04:26:11 PM GMT

region-rhein.de

Unterstützung für rheinland-pfälzische Kulturszene:

Bartel Meyer ist neuer Kulturberater im Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Bartel Meyer hat als neuer Ansprechpartner für Kulturschaffende, die vor allem im Norden des Landes aktiv sind, seine Tätigkeit im Kulturbüro Rheinland-Pfalz der LAG Soziokultur & Kulturpädagogik e.V. zu Jahresbeginn aufgenommen. Zu vielen Fragen, die sich im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Krise stellen, aber auch zu Themen darüber hinaus finden Kulturschaffende in Rheinland-Pfalz Informationen und Unterstützung bei den Kulturberatenden. Die regionalen Beraterstellen für den Kulturbereich waren 2019 mit Landesmitteln eingerichtet worden.

„In den vergangenen Monaten haben die Kulturberater Einrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler aus Rheinland-Pfalz nachhaltig dabei unterstützt, die pandemiebedingte Krise zu bewältigen und passende Hilfsinstrumente zu finden. Das Beratungsangebot ermöglichte vielen Kulturschaffenden, erfolgreich Fördermittel zu beantragen und so ihre Arbeit auch während der notwendigen Corona-Beschränkungen weiter zu präsentieren. Darin zeigt sich, dass die Initiative der Landesregierung, die Kulturszene durch regionale Beratende zu unterstützen, erfolgreich ist. Ich danke Björn Rodday und Stephan Bock für ihr großes und professionelles Engagement und ihre hervorragende Arbeit. Gleichzeitig freue ich mich auf die gute Zusammenarbeit mit Bartel Meyer, mit dem wir einen sehr qualifizierten und erfahrenen Kulturmacher für die Aufgabe als Kulturberater gewonnen haben“, so Minister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Bartel Meyer folgt auf Dr. Björn Rodday und Stephan Bock. Während seiner Tätigkeit als kommissarischer Kulturberater in den vergangenen Monaten erstellte Stephan Bock unter anderem einen aktuellen und umfassenden Gesamtüberblick zu den verschiedenen Corona-Förderprogrammen auf Landes- und Bundesebene. Über sie wird Bartel Meyer künftig weiter informieren und Kulturschaffende bei ihrer Arbeit, insbesondere bei der Suche nach passenden Förderprogrammen und der Beantragung von Fördermitteln, aber auch bei der Koordinierung und Vernetzung ihrer Aktivitäten unterstützen.

Bartel Meyer freut sich auf seine neue Tätigkeit: „Ich freue mich sehr, in meine alte Heimat zurückzukehren und die Kulturschaffenden des Landes kennenzulernen. Nach vielen Jahren in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern bin ich gespannt auf den kollegialen Austausch zu bestehenden Projekten und Ideen für die Zukunft in Rheinland-Pfalz. Ich sehe meine Aufgabe in der Beratung darin, die große Bandbreite der Förderlandschaft für die Kulturschaffenden im Land greifbar zu machen und wünsche mir dabei, dass viele Projekte realisiert werden können.“

Bartel Meyer hat seine neue Tätigkeit im Januar 2021 aufgenommen. Er ist seit 1996 künstlerisch tätig und hat verschiedene Projekte unter anderem für die Expo 2000, zur Eröffnung der Ruhr 2010 oder anlässlich 25 Jahre Mauerfall Berlin, realisiert. Er veranstaltete Straßenkunstfestivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz und entwickelte das künstlerische Konzept der Internationalen Kulturbörse für Theater im öffentlichen Raum in Paderborn. Ab 2012 war er geschäftsführend im internationalen Produktionszentrum für Darstellende Kunst, Schloss Bröllin, in Mecklenburg-Vorpommern (MV) tätig. Auch die Vorstandsarbeit in verschiedenen Vereinen und Verbänden, wie dem Kunst- und Kulturrat MV oder dem Bundesverband Theater im öffentlichen Raum, sowie die Projektentwicklung in ländlichen Regionen und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen und Förderprogrammen gehörten zu seinen Aufgaben.