Montag, 25. Oktober 2021

Letztes Update:01:02:16 PM GMT

region-rhein.de

Kontinuität und Aufbruch:

Neuer Vorstand des Landesverbandes professioneller freier Theater Rheinland-Pfalz

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung des Landesverbandes professioneller freier Theater Rheinland-Pfalz (laprofth) am 20. April 2021 haben sich vierzig Theaterschaffende online ausgetauscht. Gemeinsam wurde diskutiert über die Möglichkeiten der Arbeit für die Bühne, auf und hinter der Bühne – unter den Umständen eines Kulturlockdowns, der das gemeinsame Erleben szenischer Momente zwischen Publikum und Künstler*innen seit nunmehr einem Jahr fast unmöglich macht.

Unter diesen Vorzeichen haben die Mitglieder des Landesverbandes einen neuen Vorstand für die Amtszeit von zwei Jahren gewählt:

Die 1. Vorsitzende Astrid Sacher (Bad Ems) einstimmig wiedergewählt.

Neu im Amt des 2. Vorsitzenden ist Joya Ghosh (Trier).

Alter und neuer Kassenwart ist Frédéric Camus (Bad Ems).

Als Beisitzer*innen werden Hedda Brockmeyer (Neustadt/Weinstraße) und Christoph Bautz (Hachenburg/Westerwald) den geschäftsführenden Vorstand beraten.

laprofth schafft dadurch den Brückenschlag zwischen Kontinuität und Aufbruch.

Astrid Sacher tritt bereits ihre achte Amtszeit an und bekräftigt: „Die Vielfalt der professionellen freien Theaterszene in Rheinland-Pfalz ist ein Geschenk an unser Publikum, das nicht verlorengehen darf. Für deren Wertschätzung und Überleben kämpfe ich, denn nach den Zeiten der Isolation und des Rückzugs, wie wir sie heute erleben, brauchen die Menschen Begegnung, Dialog, neue Blickwinkel – das Theater! – mehr denn je.“

Joya Ghosh als Vertreterin der jüngeren Generation im Verband ergänzt: „Die professionellen freien Theater sind der Motor der Kulturszene – unglaublich kreativ und erfinderisch, Meister der Vernetzung und der organisierten Gemeinsamkeit. Ich freue mich sehr, mich in die Zukunft auch in Vorstandsfunktion in dieser für die Gesellschaft unverzichtbaren Branche einbringen zu dürfen.“

Aufbruch und Veränderung zeigt sich in diesen Tagen auch in der der Geschäftsstelle von laprofth, deren hauptamtliche Arbeit vom Land Rheinland-Pfalz durch eine institutionelle Förderung ermöglicht wird. Seit Mitte April wird dort die Geschäftsführerin Birgit Walkenhorst stundenweise unterstützt durch eine neue Kollegin, Katharina Grundhöfer, als Büroassistenz.

Zahlreiche Ideen und Projekte zur Stärkung der vielfältigen Bereiche der freien darstellenden Künste in Rheinland-Pfalz sollen in den nächsten zwei Jahren realisiert werden. Das Team des Landesverbandes dankt allen Unterstützerinnen und Unterstützern. Wir stehen bereit!