Donnerstag, 23. September 2021

Letztes Update:09:18:20 AM GMT

region-rhein.de

Dem Geheimnis der Burg Maus auf der Spur

Ellen Kirst präsentierte Debütroman „Falkensommer“ am Handlungsort

Zahlreiche Gäste besuchten in der vergangenen Woche die Lesung der Autorin Ellen Kirst, die unter dem Pseudonym Anna Maria Pieroth ihr Erstlingswerk vorstellte. In dem Buch geht es um die 15-jährige Jenny, die der Spur eines Falken auf das alte Gemäuer oberhalb des Rheins folgt. Sie lernt dort den 18-jährigen Miro kennen. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, doch er ist Gefangener einer dunklen Macht. Trotz seiner Warnungen nimmt sie den Kampf gegen das Böse auf, um ihn zu befreien und begibt sich dabei selbst in höchste Gefahr.

Die gebürtige Koblenzerin war schon als Kind von den Sagen und Legenden ihrer Region begeistert. Bei ihren Ausflügen entlang der Burgen am Rhein ließ sich die 42-Jährige zu einer eigenen Geschichte mit Fantasy-Elementen inspirieren. Besonders die Falkenschau auf der Burg Maus blieb ihr im Gedächtnis und bildet den Dreh- und Angelpunkt der Handlung von „Falkensommer“. Heute findet zwar keine Falkenschau mehr auf dem Gelände statt, aber bei einer Burgführung im Anschluss an die Lesung wandelten die Besucher auf den Spuren der Protagonistin durch das Innengebäude bis zum Turm, der im Roman das Zentrum böser Zauberei ist. Die Autorin ließ es offen, ob und wie Jenny dem dunklen Treiben dort Einhalt gebieten kann. Nächstes Jahr ist eine weitere Lesung geplant. Das Besichtigungs- und Kulturprogramm der Burg steht auf der Homepage unter www.burg-maus.de. Karten dafür sind über die Loreley-Touristik erhältlich: www.loreley-touristik.de. Das Taschenbuch „Falkensommer“ von Ellen Kirst alias Anna Maria Pieroth ist für 14,90 Euro im Buchhandel erhältlich. Das E-book kostet 4,99 Euro.