Dienstag, 18. September 2018

Letztes Update:02:47:09 PM GMT

region-rhein.de

Vom Rheinland und darüber hinaus - Digitalisierung als Zukunftsmodell

Als viertgrößte Volkswirtschaft der Welt spielt der Standort Deutschland in vielen Industriezweigen eine wichtige Rolle. Traditionell ist das Bundesland Nordrhein-Westfalen hier der wirtschaftsstärkste Standort und Wirtschaftsmotor der Republik. Mit einem BIP von über 669 Milliarden Euro konkurriert NRW damit direkt mit ganzen Staaten wie Saudi-Arabien oder der Schweiz. Doch die Welt befindet sich im Wandel, denn die digitale Revolution schreitet unaufhaltsam voran. Traditionell starke Länder wie Deutschland sind also dabei sich anzupassen, um zukunftsfähig bleiben zu können. Es ist daher gar nicht verwunderlich, dass man diese Veränderungen auch im Rheinland spüren kann. Der größte Vorteil dieser Veränderungen besteht darin, dass viele regionale Gebiete immer stärker an die globale Welt angeschlossen werden.









Pixabay


Der Mittelrhein ist mitten dabei

Die Bundesstadt Bonn hatte 2015 schon mit ihrer Initiative "Digitales Bonn" den Startschuss für die regionale Zukunftsfähigkeit gegeben. Zwei entscheidende Aspekte konnten dabei schon verwirklicht werden. So hat Bonn seit Anfang 2018 einen Chief Digital Officer, dessen Aufgabe es ist neue Wege zu finden, um den Digitalisierungsprozess voranzutreiben. Der andere Aspekt war die Gründung des "Digitalen Hubs Region Bonn". Hierzu zählt ein starker Fokus Transparenz gegenüber der Bevölkerung herzustellen und ein Bewusstsein gegenüber digitalen Technologien zu schaffen. Dadurch soll das Projekt der Smart City beschleunigt werden. Schon jetzt zählt Bonn zu einem der größten IT-Standorte Deutschlands und beschäftigt mehr als 10.000 Menschen.

Digitalisierung im Alltag

Die Digitalisierung hat jedoch nicht nur die Kreise, Kommunen und Industriezweige erreicht, sondern ist ebenfalls schon seit längerem im Alltag vieler Menschen angekommen. Verantwortlich hierfür ist das Internet selber. Das globale Netz ermöglicht die Kommunikation mit Menschen rund um den Globus und ist zu einem der wichtigsten Handelsplätze geworden. Per Klick ist man in der Lage so gut wie jedes gewünschte Produkt kaufen zu können. Doch ist nicht nur das Geldausgeben einfacher geworden. Immer mehr Menschen verdienen dank des Internets Geld. So setzt sich das Freelancer-Konzept immer weiter durch, bei der Menschen ihre Services online anbieten und Aufträge aus dem Komfort des eigenen Zuhauses erledigen.

Geld online verdienen

Wer sein eigenes Geschäft aufbauen will, findet im Internet eine kostengünstigere Alternative zu traditionellen Geschäftsmethoden. Wenn es kein eigenes Geschäft sein soll, bieten Partnerprogramme hier eine Alternative. Hierbei gehen Webseiten- oder Blogbesitzer Partnerschaften mit Unternehmen aller Art ein und verlinken deren Produkte auf der eigenen Seite durch Banner. Die Bedingungen der Anbieter unterscheiden sich zum Teil stark. So ist es üblich eine Provision zu erhalten, wenn ein Kunde über das Banner zu dem Anbieter gelang, beim Mr Green Affiliate Programm beispielsweise erhält man überdies jedoch lebenslang Provisionen, wenn Kunden beim Spielen Gewinne machen. Andere Anbieter wie Autoscout zahlen bei jedem Klick auf das Banner Bruchteil-Centbeträge.

Digitalisierung in der Zukunft

Eine große Frage die sich stellt ist, wie die Gesellschaft daher in der Zukunft aussehen wird. Das Medium Internet wird noch eine größere Rolle spielen und wahrscheinlich Möglichkeiten offenbaren, die einem heute noch nicht bewusst sind. Eines kann aber gesagt werden - viele traditionelle Arbeiten werden wegfallen und durch Roboter und Künstliche Intelligenz ersetzt werden. Welche Auswirkungen dies auf die Arbeitsrealität von morgen haben wird ist noch ungewiss, doch man kann ermutigend zusammenfassen, dass der technologische Fortschritt die Lebensqualität aller Menschen anheben wird.