Sonntag, 24. Mńrz 2019

Letztes Update:06:08:46 PM GMT

region-rhein.de

Industrieproduktion im November 2018 gesunken

Der Index der rheinland-pf├Ąlzischen Industrieproduktion ist im November 2018 gegen├╝ber dem Vormonat kr├Ąftig gesunken. Nach Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems auf der Basis vorl├Ąufiger Werte lag der preis-, kalender- und saisonbereinigte Produktionsindex um 5,6 Prozent unter dem Niveau von Oktober 2018.

Der Output der Investitionsg├╝terhersteller schrumpfte deutlich um 6,3 Prozent. Die Vorleistungsg├╝terproduktion fiel im November ebenfalls geringer aus als im Vormonat (minus 1,7 Prozent). In der Konsumg├╝terindustrie erh├Âhte sich die Ausbringung hingegen um f├╝nf Prozent.

In den drei umsatzst├Ąrksten Branchen des Verarbeitenden Gewerbes lag der G├╝teraussto├č im November 2018 unter dem Niveau des Vormonats: Die Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, die zur Investitionsg├╝terindustrie z├Ąhlen und gemessen am Umsatz die zweitgr├Â├čte Industriebranche bilden, mussten die st├Ąrksten Produktionseinbu├čen hinnehmen (minus 7,7 Prozent). Im Maschinenbau, der zur Investitionsg├╝terindustrie geh├Ârt und gemessen am Umsatz unter den Industriebranchen an dritter Stelle steht, sank die Ausbringung ebenfalls deutlich (minus 6,4 Prozent). Die Chemieindustrie, die zur Vorleistungsg├╝terindustrie z├Ąhlt und die umsatzst├Ąrkste Branche ist, drosselte ihre Produktion um 2,8 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat war ebenfalls ein R├╝ckgang der Industrieproduktion zu verzeichnen (minus 2,6 Prozent). Ein deutliches Minus gab es in der Vorleistungsg├╝terindustrie, das unter anderem auf die schwache Entwicklung der Chemieindustrie zur├╝ckzuf├╝hren ist. In der Investitionsg├╝terindustrie fiel der G├╝teraussto├č etwas geringer aus als im November 2017; vor allem im Maschinenbau, aber auch in der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen gab es Produktionseinbu├čen. Der Output der Konsumg├╝terhersteller lag hingegen ├╝ber dem Niveau des Vorjahresmonats.

Die Schnellmeldungen zur Konjunktur im Verarbeitenden Gewerbe dienen der laufenden Messung der wirtschaftlichen Aktivit├Ąt in der Industrie sowie in ausgew├Ąhlten Branchen. Um kurzfristige Ver├Ąnderungen aufzuzeigen, liegt der Schwerpunkt der Berichterstattung auf dem Vergleich mit dem jeweiligen Vormonat. Erg├Ąnzend werden die Ver├Ąnderungsraten zum jeweiligen Vorjahresmonat angegeben. Weitere Erl├Ąuterungen

Autorin: Diane Dammers (Referat Analysen Wirtschaft)