Dienstag, 16. Juli 2019

Letztes Update:09:54:22 AM GMT

region-rhein.de

Staatsanwaltschaft Koblenz

Ermittlungsverfahren gegen einen 20-jährigen Nachwuchs-Springreiter wegen des Anfangsverdachts von Sexualstraftaten

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat ein Ermittlungsverfahren gegen einen 20jährigen Mann aus dem Landkreis Neuwied eingeleitet, gegen den der derzeit noch pauschal erhobene Verdacht bestehen soll, auf Reitturnieren im In- und Ausland allein oder mit weiteren Beteiligten gegen junge Frauen sexuell übergriffig geworden zu sein.

Die Vorwürfe beruhen auf den Angaben eines Anzeigeerstatters, der keine eigenen Beobachtungen gemacht hat und dessen Erkenntnisse auf den Wahrnehmungen eines anderen Zeugen beruhen sollen. Zur Ermittlung eines konkreten Sachverhalts hat die Staatsanwaltschaft Koblenz zunächst die polizeiliche Vernehmung dieses Zeugen angeordnet.

Da Einzelheiten bislang nicht bekannt sind, können weitergehende Auskünfte bis auf weiteres nicht erteilt werden.

gez. Harald Kruse
Leitender Oberstaatsanwalt